Suhler Amtsblatt

NICHTAMTLICHER TEIL 15 SUHLER AMTSBLATT September 2018 Am Bahnhof 10 • 98529 Suhl • Tel.: 0 36 81 / 72 39 81 VERMIETEN • VERKAUFEN GUTACHTEN www.hauptmakler.de AmBahnhof 10 • 98529Suhl •Tel.: 03681 / 723981 Modellbahnschau inMellrichstadt Spurenvielfalt in der Oskar-Herbig-Halle am 29. und 30. Sept. 2018 Mellrichstadt: Viele Freunde der Modelleisenbahn warten schon auf das letzte Septemberwochen- ende, denn am Samstag, den 29. September, 10:00 Uhr beginnt die Modellbahnschau der Eisenbahn- freunde Mellrichstadt e. V. Für zwei Tagen verwandelt sich die Oskar-Herbig-Halle in ein Paradies für Eisenbahnenthusiasten aus Nah und Fern. Auf einer Fläche von ca. 500 qm sind verschiedene Spurweiten ausgestellt. Fehlen dürfen auch nicht die authentische Betriebsgeräusche der Lokomotiven (Spur 1) in de- zenter Lautstärke, sie machen die Ausstellung zu einem echten Eisenbahn-Erlebnis Wie in den letzten Jahren auch ist für die jün- geren Besucher eine LGB-Anlage aufgebaut, an der Sie selbst an die Fahrpulte dürfen. Am Sonntag Herbstmarkt in der Innenstadt Öffnungszeiten Modellbahnschau: Sa. 29. 09.18 von 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr und So. 30.09.18 von 10:00 bis 17:00 Uhr www.eisenbahnfreunde- mellrichstadt.de Der„Comedy-Gipfel“… … mit namhaften Kabarettisten aus Franken und Südthüringen - erstmalig, besonders und ein- zigartig - findet am Dienstag, 2.Oktober um 19.30 Uhr im CCS in Suhl statt. Dabei treffen Preisgekrönte Co- medians aus Südthüringen, die sich in der Comedy-Szene einen Namen gemacht haben, auf frän- kische Kabarettisten, die bekannt sind durch die „Närrische Wein- probe“ im Hofkeller der Residenz Würzburg und die Kultsendung „Fastnacht in Franken“aus Veits- höchheim. Wie früher bei Gottschalks „Wet- ten dass.. ?“ füllt sich auch die Künstler-Couch im Laufe des Abends, wo es bei Kabarett, Sket- chen und lustigen Dialogen für das Publikum einiges zu Lachen gibt. Durch den Abend führen ge- meinsamder Südthüringer Daniel Ebert, Moderator, Kabarettist und Entertainer und der Unter- franke Nico Rossmann (RTL), ein Moderator, der schlagfertig jede Situation meistert. Karten für dieses besondere Event gibt es bei der Touristinfo imCCS, beim Freien Wort in Suhl oder unter Telefon 09733/3310 sowie online unter www.okticket.de Bild: Kreation Andreas Witter Was vor 100 Jahren geschah Henneberger Zeitung 6. September 1918 Herr Fabrikant August Menz ist heute Morgen gestorben. Mit ihm scheidet ein Mann aus der Suhler Waffenindustrie, der auf dem Pistolenmarkt als Hersteller der „Menta“ Selbstladepistole bekannt geworden ist, denn die Pistole ist zu vielen Tausenden in seinem Betrieb angefertigt worden. Herr Menz hat hier vor mehreren Jahr- zehnten eine kleine Werkstatt errichtet und sie in rastloser Arbeit zu einemachtbaren Betrieb empor gebracht. Henneberger Zeitung 27. September 1918 Zirkus Hagenbeck hatte am Sonn- abend und gestern den erwarteten Massenbesuch, zu dem auch die Umgebung viel beisteuerte. Die Leistungen sind wieder so, dass man sagen muss: Hagenbeck schlägt alles auf diesem Gebiet. Die Tiervorführungen sind einfach glänzend. Eisbären, Königstiger, Löwen, Elefanten und braune Bären wirken nicht nur durch ihr Erscheinen in Massen, sondern geben selbst auch Künste zum besten, die man ihnen kaum zutraut, in deren Abrichtung ja aber bekanntlich Hagenbeck seit Jahrzehnten Meister ist. Dabei reizt die vielfach ausbrechende Wildheit des Raubtiers noch ganz besonders, die so gern sich gegen ihren Bändiger auflehnen möchte. Tränen hätte man lachen können, als ein Bär auf Rollschuhen durch die Arena sauste, wobei das Tier selbst einen unendlich komischen Gesichtsausdruck zeigte. Auch die Darbietungen auf artistischem Gebiet entsprachen völlig diesem Hochstand der Leistungen, so die neun Mann starke Truppe Reinsch, die ganz außerordentlich gefiel, die ukrainischen Tänze, der „Mann ohne Nerven“ und manches an- dere. Wohnhaus und Firma, Firma August Menz in der August Bebel Straße, Foto: Paul Klein; Fotosammlung: Stadtarchiv UNSER AKTUELLES DIAGRAMM Steigender Bierkonsum in den ersten fünf Monaten—gut für den Fiskus Die ungewöhnliche Hitze und Trockenheit der zurückliegenden Wochen hat zu einer verstärkten Nachfrage nachGetränken aller Art und zu anwachsendem Bierdurst geführt. Um den Bierdurst der Thüringer sowie in anderen deutschen Re- gionen und im Ausland zu stillen, wurden im Jahr 2017 in Thüringen 43 vondeutschlandweit 1.492Brau- ereien betrieben, 7 Braustätten mehr als im Jahr zuvor. Knapp 3,1 Millionen Hektoliter Bier konnten nach den Veröffentlichungen des Statistischen Bundesamtes abge- setzt werden, darunter 2,6 Millio- nen Hektoliter im Inland. VomDurst der Biertrinker profitier- te der Thüringer Steuerhaushalt im Jahr 2016 mit Steuereinnahmen in Höhe von 22 Millionen Euro. Je Hektoliter wurden imDurchschnitt 8,50 Euro bzw. je Halbliterfla- sche 4,2 Cent eingenommen. Die Biersteuer ist eine Landessteuer. Ihr unterliegen auch bierhaltige Mischgetränke. Entscheidend für die Höhe der Steuern ist der Stammwürzgehalt des Bieres. Im Jahr 2016 erbrachte die Bier- steuer gut ein Zehntel aller vom Land Thüringen eingenommenen Landessteuern. Unser aktuelles Diagramm stellt die Bierproduktion und denAbsatz in den Monaten Januar bis Mai in den einzelnen Bundesländern dar. Abgebildet sind dieWerte für 2018 und für den Vergleichszeitraum in 2017. Die prozentuale Entwicklung im Zeitraum von 2018 zu 2017 ist angegeben. Die größte Steigerung der Bierproduktion verzeichnen wir in Bayern. Hier wurden in den ersten fünf Monaten dieses Jahres 9.734.120Hektoliter Bier abgesetzt; 6,0%mehr als imVergleichszeitrau des Vorjahres (9.183.294 hl). ImFrei- staat Thüringenwurdenvon Januar bisMai d.J. 1.317.481 Hektoliter Bier u. Biermischungen erzeugt, 9,2 % mehr als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. In der Bundesrepublik wurden von Januar bis Mai 2018 insgesamt 37.663.215 Hektoliter Bier gebraut u. abgesetzt; im Ver- gleichszeitraum 2017 waren es 37.222.771 Hektoliter, eine Steige- rung um 1,2 %. Bierabsatz in den Monaten Januar bis Mai in den Bundesländern 0 2.000 4.000 6.000 8.000 10.000 12.000 Baden-Württemberg Bayern Berlin / Brandenburg Hessen Mecklenburg-Vorpommern Niedersachsen / Bremen Nordrhein-Westfalen Rheinland-Pfalz / Saarland Sachsen Sachsen-Anhalt Schleswig-Holstein / Hamburg Thüringen Absatz in 1000 Hektoliter 2018 2017 5,1 % 6,0 % 3,9 % -16,8 % -6,5 % 2,9 % 1,4 % -1,2 % -7,1 % 1,5 % -6,2 % 9,2 % Datenquelle: Statistische Bundesamt, 2018 Bierabsatz in den Monaten Januar bis Mai in den Bundesländern 0 2.000 4.000 6.000 8.000 10.000 12.000 Baden-Württemberg Bayern Berlin / Brandenburg Hessen Mecklenburg-Vorpommern Niedersachsen / Bremen Nordrhein-Westfalen Rheinland-Pfalz / Saarland Sachsen Sachsen-Anhalt chleswig-Holstein / Hamburg Thüringen Absatz in 1000 Hektoliter 2018 2017 5,1 % 6,0 % 3,9 % -16,8 % -6,5 % 2,9 % 1,4 % -1,2 % -7,1 % 1,5 % -6,2 % 9,2 %

RkJQdWJsaXNoZXIy NzQzODI=