Suhler Amtsblatt

NICHTAMTLICHER TEIL 1 SUHLER AMTSBLATT Dezember 2018 SUHLER AMTSBLATT OFFIZIELLES AMTSBLATT DER STADT SUHL UND AKTUELLE INFORMATIONEN Dezember 2018 13. Jahrgang · 12. Ausgabe · Suhl, 30. November 2018 Liebe Leserin, lieber Leser, Sie halten nun die letzte Ausgabe des Suhler Amtsblattes des Jahres 2018 in Ihren Händen. Sind Sie nicht auch der Meinung,dassdiesesJahrwiederwie im Flugverging?Dabeihabenwir inunserer Stadt so einiges erleben können. Zu den markantesten Ereignissen zählt ohne Zweifel die Wahl des neuen Oberbür- germeisters André Knapp. Auch können wir auf ein großartiges und vielfältiges kulturelles Jahr zurückblicken. Die Kin- derKulturNacht,derFestaktzurJahrfeier 700 Jahre Neundorf, Suhl leuchtet, das Straßentheater Festival, der Provinz- schrei sowie die vielen Veranstaltungen im CCS und der Kulturbaustelle, um nur einigezunennen,begeistertentausende kleine und große Besucher und machen schon Lust auf 2019. Den Vereinen, den verschiedenen Veranstaltern sowie den Ortsteilenundallenkulturinteressierten Bürgern möchten wir an dieser Stelle unseren herzlichen Dank aussprechen. Sie alle bereichern unser Zusammenle- ben auf eine besondere Art und Weise. Wir wünschen allen Bürgerinnen und BürgerneinebesinnlicheWeihnachtszeit und ein erfolgreiches und gesundes Jahr 2019! Ihr Redaktionsteam Aus dem Inhalt Amtlicher Teil Anmeldung der Schulanfänger für das Schuljahr 2019/2020.....4 Bekanntmachung der Beschlüsse des Stadtrates.........5 Öffentliche Stellenausschreibungen............6 Nichtamtlicher Teil Winterdienst in Suhl................... 3 Schiedsstellentermine für das Jahr 2019................................. 3 Alphornbläser auf dem Chrisamelmart.............................. 8 Suhl Soziales Zentrum Beratungsangebote.................... 8 Premiere für das Heft zum Autobahnbau um Suhl............10 Zum Familienstand Thüringer Senioren...................11 Verkauf von Feuerwerk............12 VHS Suhl Termine Dezember 18 / Januar 19........12 Neues aus dem CCS..................13 Was vor 50 Jahren geschah.....................14 Was vor 100 Jahren geschah..................15 …uns ist ein Kind geboren Weihnachtliches Geschehen in Suhler Kirchen Seit zwei Jahrtausenden feiert die Christenheit zu Weihnachten die Geburt des Jesus vonNazareth, des Heilands derWelt. „Welt ging verlo- ren, Christ ist geboren“ singen wir in dem bekannten Weihnachtslied „O du fröhliche“. In vielen weite- ren Weihnachtsliedern wird die Geburt Jesu in der Heiligen Nacht besungen. Das Geburtsdatum Jesu ist in keinem der biblischen Berichte genannt; historisch belegt ist der 24./25. Dezember als Weihnachts- datumerstmals imJahr 336 in Rom. Es liegt eine geheimnisvolle und die Herzen anrührende Aura auf dieser Geburt am 24. Dezember, die wir mit dem Weihnachtsfest feiern. Für viele Mitbürger, die der Kirche und dem christlichen Glauben im Jahresverlauf recht fern stehen, gehört der Besuch der Christvesper am Heiligen Abend zum Fest einfach dazu. Doch auch bereits in den Wo- chen vom ersten bis zum vierten Adventssonntag, werden wir zu zahlreichen weihnachtlichen Kon- zerten und Veranstaltungen in die Kirchen unserer Stadt eingeladen. Den vorweihnachtlichen Rei- gen eröffnet am Vorabend des 1. Advent, am 01. Dezember um 18:00Uhr Kantor PhilippChristmit einer Orgelmusik bei Kerzenschein in der Hauptkirche St. Marien. An der Wagner-Orgel erklingen Or- gelwerke zur Weihnachtszeit von Arcangelo Corelli, Johann Sebas- tian Bach, Georg Friedrich Händel und anderen Meistern. Am 1. Advent, 02. Dezember um 18:00 Uhr wird die Suhler Sing- akademie das Suhler Publikum in der Kirche St. Ulrich in Heinrichs musikalisch auf dieWeihnachtszeit einstimmen. Die katholische Gemeinde lädt am Dienstag den 04. Dezember und ebenso am 18. Dezember jeweils um 06:00Uhr morgenszur Messebei Kerzenschein indieKatholischeKirche St. Kilian in Suhl ein. Am Samstag vor dem 2. Advent, 8. Dezember, gibt es um 14:00 Uhr ein Adventskonzert in der Kirche in Goldlauter . Schüler und Lehrer der Musikschule„AlfredWagner“werden gemeinsam mit dem Kirchenchor Goldlauter-Heidersbach und dem Chor der katholischen Gemeinde Suhl vorweihnachtliche Lieder und Weisen darbieten. Im Anschluss an die Adventsmusik öffnet am Feu- erwehr-Gerätehaus in Heidersbach der Weihnachtsmarkt und lädt zu einemBummel undzugemütlichem Verweilenein.Am2.Adventssonntag, 09.Dezember um 16:00Uhr wollen Lehrer und Schüler der Städtischen Musikschule „AlfredWagner“ die Suh- ler mit einem Adventskonzert in der Hauptkirche St. Marien erfreuen. Bei einem abwechslungsreichen weihnachtlichen Programm werden die jungen Musiker Proben ihres Könnens ablegen. Wie in jedem Jahr werden die Chöre des Friedrich-König-Gymnasiums auch heuer bei einemWeihnachtskonzert in der Hauptkirche zu erleben sein. Am Mittwoch, den 12. Dezember um 18:30 Uhr werden die Sänge- rinnen und Sänger der Gymnasial- chöre gemeinsam mit Schülern der DombergschuleundderStädtischen MusikschuleihreZuhörermitLiedern, Instrumentalstücken und Texten auf dieWeihnachtszeit einstimmen. EinenHöhepunkt des adventlichen Konzert-Reigens erleben wir am Samstag vor dem 3. Advent (wir haben in der Novemberausga- be bereits darauf hingewiesen): Am 15. Dezember erklingt um 17:00 Uhr in der Hauptkirche das Weihnachtsoratorium von Johann Sebastian Bach. Es gehört zu den beliebtesten Werken der Musikgeschichte. Die Suhler Kan- torei und die Suhler Singakademie singen unter Leitung von Kantor Philipp Christ die Kantaten I bis III. Als Solisten hören wir Anna Gann (Meiningen, Sopran), Anne Greiling (Stuttgart, Alt), André Khamasmie (Leipzig, Tenor) und Dirk Schmidt (Leipzig, Bass). Es musiziert das Telemannische Collegium Michael- stein , ein Ensemble von Musikern, die sich auf Musik des 17. und 18. Jahrhunderts spezialisiert haben und sich in allen Bereichen der historischen Aufführungspraxis auskennen. Am 4 . Adven t s onn t ag , am 23. Dezember wird um 17:00 Uhr in die Kirche in Vesser eingeladen zu einer Weihnachtlichen Andacht mit dem Kirchenchor Schmiede- feld und dem Friedenslicht aus Bethlehem. Schließlich wird ebenfalls am 4. Advent um 15:00Uhr der Thüringer Männerchor „Ars musica“ unter Leitung von Maik Gruchenberg in der Kreuzkirche das Christfest einsingen. Hervorgegangen aus demSuhler Knabenchor verbindet die Sänger seit früher Kindheit die Freude am klassischen a-cappel- la-Gesang. Die Verbindung von altvertrauten deutschen Weih- nachtsliedernundweihnachtlichen Melodien anderer Völker sowie die auf Hubert Voigt zurückgehende hohe Qualität dieses Chorgesangs verleihen demWeihnachtskonzert von „Ars musica“ seinen besonde- ren Reiz. Wir freuen uns, dass Ars musica auch unter Maik Gruchen- berg nach einjähriger Pause nun diese Tradition fortsetzt. Kantor Philipp Christ wird an der Eilert- Köhler-Orgel mehrere Orgelstücke spielen. Am HeiligenAbend , 24.Dezember , laden die christlichen Gemeinden in alle Kirchen unserer Stadt zu Christvespern ein: 15:00 Hauptkirche St. Marien mit Krippenspiel 15:00 „Die Insel“, Suhl-Nord 15:00 Kirche Mäbendorf 15:30 Kirche Goldlauter mit Krippenspiel 16:30 Kreuzkirche mit Suhler Kantorei 16:30 Kirche Suhl-Neundorf 17:00 Kirche Heidersbach mit Chor 17:30 Kirche St. Ulrich Heinrichs 18:00 Hauptkirche St. Marien 22:00 katholische Christmette Hauptkirche St. Marien Das Suhler Stadtzentrumpräsentiert sich in die- sen Tagen wieder in weihnachtlichemSchmuck, wie hier auf einemFoto aus den Vorjahren (Foto: Archiv SG Kultur u. Presse).

RkJQdWJsaXNoZXIy NzQzODI=