Suhler Amtsblatt

NICHTAMTLICHER TEIL 1 SUHLER AMTSBLATT Juni 2018 SUHLER AMTSBLATT OFFIZIELLES AMTSBLATT DER STADT SUHL UND AKTUELLE INFORMATIONEN Juni 2018 13. Jahrgang · 6. Ausgabe · Suhl, 31. Mai 2018 Liebe Leserin, lieber Leser, haben Sie schon etwas von „Nuwen- dorf by Sule“ gehört? Egal ob Ihnen der Begriff gänzlich neu erscheint oder Ihnen ein stolzes Lächeln entlockt – in jedem Falle sollten Sie das große Festwochenende unseres Ortsteiles Neundorf nicht verpassen. Erfahren Sie gleich auf dieser Seite mehr über die Feierlichkeiten zu diesem besonderen 700-jährigen Jubiläum. Bereits am 02. und 03.06. liefert die 13. KinderKulturNacht in Verbindung mit dem 15. Lichtblick des Stadtjugendringes und dem Wettstreit zum Bratwurstkönig einen perfekten Auftakt für die zahlreichen Veranstaltungen imMo- nat Juni. So kann beispielsweise in unseren hiesigen Ausstellungen, bei Vorträgen, sakraler und moderner Musik, als Gastgeber internationaler Wettkämpfe im Schießsport sowie mit der Ausflugsfahrt zur Landes- gartenschau in unsere Partnerstadt Würzburg nahezu die gesamte Bandbreite unserer Kulturlandschaft erlebt werden. Nicht zu vergessen die Angebote der verschiedenen Jugendeinrichtungen, die gerade im Hinblick auf die bevorstehende Ferienzeit verschiedene Angebote geschaffen haben. Selbstverständ- lich haben wir auch wieder für Sie ein historisches Thema aufgegriffen: Erfahren Sie mehr über den Begriff „Schluttgarten“ und das spätere Suhler Oberland. Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Lesen dieser Ausgabe! Ihr Redaktionsteam Aus dem Inhalt Amtlicher Teil Entwurf zur 3. Änderung des Bebauungsplans Gewerbepark Friedberg Nr. 2................................4 Bekanntmachung zum Ausbau „An der Hasel 107-131“...............4 Bekannmachung zur Errichtung eines Wohnquartiers "Rimbach- straße/Pfarrstraße".......................4 Bekannmachung der Beschlüsse des Stadtrates und der Aus- schüsse des Stadtrates................5 Stellenausschreibung Arzthelfer/in....................................5 Nichtamtlicher Teil ISSF Junior World Cup 2018......3 100. Geburtstag AlfredWagners...............................6 Orgelsommer 2018......................8 Übersicht zur 13. KinderKulturNacht..............10 Neues aus dem CCS...................13 Was vor 50/100 Jahren geschah.... 14/15 Suhl-Neundorf feiert Jubiläum Ortsteil mit reicher Geschichte – Vor 700 Jahren Ersterwähnung – Festwochenende vom 7. – 10. Juni Suhl. Das zweite Juni-Wochenende steht in diesem Jahr in Suhl ganz im Zeichen eines Jubiläums: Der Ortsteil Neundorf wird 700 Jahre. 1318 wurde die Ortschaft erstmals als „Nuwendorf by Sule“ urkundlich erwähnt. Suhl immerhin ist, legt man die schriftliche Erwähnung in Urkunden zugrunde, gerade mal 18 Jahre älter, denn für Suhl liegt im Thüringischen StaatsarchivMeinin- gen ein Pfandbrief des Grafen Bert- hold vonHenneberg aus demJahre 1300 vor. Seit 1936 ist Neundorf ein Ortsteil von Suhl. Und so ergibt es sich, dass Bürgerverein, zahlreiche Helfer und Unterstützer sowie die Stadtverwaltung für die Ausgestal- tung der Jubiläumsfeier an einem Strang ziehen. Unvergesslich für alle Besucher soll es werden, das Festwochenende indem ländlichen Straßendorf mit seinen zahlreichen wertvollen Fachwerkhäusern, allen voran der weit über die Grenzen der Stadt hinaus bekannte Gast- hof „Zum Goldenen Hirsch“, ein Geheimtipp für Besucher aus dem ganzenLand. UndauchbeimFeiern ist das ganze Dorf mit einbezogen. Und eigentlich geht es bei dem Fest ja sogar um ein Doppeljubi- läum, denn der Bürgerverein Suhl- Neundorf wird in diesem Jahr 25. Seit einem Vierteljahrhundert kümmert er sich mit vielfältigen Aktivitäten um die Bereicherung des Lebens im Ort. Er entstand übrigens im Zusammenhang mit dem damaligen Ortsjubiläum, auf das in diesem Beitrag auch mit einigen Bildern Bezug genommen wird: 1993wurde inNeundorf schon einmal groß Geburtstag gefeiert, nämlich der 675. In den letzten 25 Jahren hat der Verein im Rahmen der Traditionspflege Feste wie Pfingsthütte, Sommersonnenwen- de und Kirmes wieder belebt. Aber auch die Kinder- und Seniorenbe- treuung standen im Mittelpunkt der Vereinsarbeit. So konnte z.B. am 01.06.2011 nach zweijähriger Planungsphase, Organisation und Umsetzung der Ideen durch enor- me Eigenleistungenund zahlreiche Unterstützungder Spielplatz andie Kinder desOrtsteils übergebenwer- den. Daneben werden regelmäßig Kinder- und Jugendangebote or- ganisiert wie Nachtwanderungen, Rodelnachmittage, Skiausflügeund Radtouren. Seit 2011 werden auch jedes Jahr mehrfach Schulklassen undKindergartengruppen auf dem Geländebegrüßt, diedenSpielplatz sowie die Vereinshütten als Tages- ausflugsziel nutzen. DerHöhepunkt indiesemJahr ist das Dorfjubiläum. Auftakt mit Vereinsfest Das Festwochenende beginnt in dem Suhler Ortsteil mit seinen etwas mehr als 800 Einwohnern schon am Donnerstag, dem 7. Juni, um 19:00 Uhr mit einem Vereinsabend im Festzelt auf dem Festplatz. Die Stadt Suhl hat dazu alle Vereine der Stadt eingeladen. In einem unterhaltsamen Pro- gramm wird beispielsweise die Joel-Gemeinde zu sehen sein, ein Mundarttheater aus Suhl, das auf eine lange erfolgreiche Geschichte zurückblicken kann undmit seinen Aufführungen bis heute die Bürger begeistert. Werner Hertha, auch bekannt als Blacky, wird mit dem Neundorfer Löbbelied zu hören sein. Moderator des Abends ist Daniel Ebert, der vielen Menschen thüringenweit von Veranstaltun- gen im MDR bekannt ist und aus Suhl kommt. Feiern und Ideen aus- tauschen – das ist ein Festauftakt so recht nach dem Geschmack der Neundorfer. Partynacht am Freitag Der Freitagabend gehört der Ju- gend. Nachwuchskünstler der Regi- on sindeingeladen, sich amFreitag, dem 08.06.2018, ab 20:00 Uhr im Festzelt zu präsentieren. Danach führen zwei DJ´s musikalisch durch den Abend. Offene Höfe und Handwerker-Vielfalt Am Samstag beginnen die Aktivi- täten in Neundorf, das übrigens vom Bahnhof und benachbartem Busbahnhof Suhl aus in fünf Minn- ten Fußweg rasch zu erreichen ist. Ab 13.00 Uhr öffnen ca. 15 historische Höfe im Ort, die mit Hinweisschildern für die Gäste gekennzeichnet sind. Auf jedem werden Details zur Geschichte gezeigt. Das betrifft etwa das lange in Neundorf gepflegte Bött- cherhandwerk oder das Vorführen von Drescharbeiten, prägten doch auch kleine bäuerliche Wirtschaf- ten das Ortsbild am Fuße des Klei- nen Thüringer Waldes. An der Ecke Neundorfer Straße/An der Hasel wird es einen Handwerkermarkt geben. Zusätzlich werden Führun- gen angeboten, bei denen es aller- hand Wissenswertes zu erfahren gibt. Sie starten um 13:00 Uhr und um 16:00 Uhr vom Treffpunkt An der Hasel/Blücherstraße aus und werden von drei Ortskundigen geleitet. Das dörfliche Leben wird imDreiseitenhof der Familie Jäger sowie in der Gaststätte „Jägerstu- be“ mit Ausstellungen präsen- tiert. Am Eisenbahn-Haltepunkt Neundorf wird eine Lokomotive stehen mit Salonwagen von einst. Schließlich führte hier die steilste Normalspur-BahnstreckeDeutsch- lands entlang und aktuell gibt es Bemühungen umeine touristische Wiederbelebung der Strecke Suhl- Schleusingen, auf der Neundorf als erster Haltepunkt lag. Eine mobile Schmiede imOrt vermittelt den Besuchern einen Eindruck davon, wie schwierig das Schmie- dehandwerk früher war. Und natürlich sind für die Besucher im Ort auch Aktionsstände zu finden, wie Riesenseifenblasen machen, Basteln, Schminken und anderes, sodass alle Familienmitglieder auf ihre Kosten kommen können. Ab 14:00 Uhr steht ein Konzert mit dem Blasmusikverein Jüchsen im Festplatz auf dem Programm. Ab 20:00 Uhr steigt dann die Neundorfer Jubiläumsparty mit der Band „Glücklich“, die schon viele Besucher mit ihrer Musik glücklich gemacht hat. Daniel Ebert präsentiert die Überra- schungen am Abend. Höhepunkt Festumzug am Sonntag Nach einem musikalischen Früh- schoppen mit dem Jugendblas- musikverein Suhl und den Renn- steigspatzen ab 10:00 Uhr im Festzelt und dem traditionellen Hütes-Essen ab 12 Uhr fiebert der Ort dann am Sonntag, dem 10. Juni, schon dem großen Fest- umzug entgegen. Er beginnt um 14:00 Uhr im Oberdorf und wird etwa 350 Teilnehmer vereinen. Derzeit gehen die Organisatoren von 16 Bildern aus, die lebendig werden und von der reichen Geschichte Neundorfs künden, das auch als Suhler Neundorf bekannt war. Die Wegstrecke führt ins Unterdorf bis zum Suhler Busbahnhof und von dort dann zurück zum Festplatz, wo das Neundorfer Jubiläum am Abend ausklingen wird. Wie wäre es also mit einem Be- such in dem fränkisch geprägten Suhl-Neundorf aus Anlass seines 700-jährigen Jubiläums? Besu- cher aus nah und fern sind dazu herzlich eingeladen. Die Stadt Suhl, die Mitwirkenden, der Bür- gerverein Suhl-Neundorf und alle Teilnehmer freuen sich auf viele Gäste – vom 7. – 10. Juni 2018. Bürgerverein und Helfer des Festwochenendes. Foto: Sebastian Diez

RkJQdWJsaXNoZXIy NzQzODI=