NHZ Treffpunkt

NHZ TREFFPUNKT l 9 • 2022 22 Deine Zukunft mit Herz IN UNSEREN DRK PFLEGEEINRICHTUNGEN Seniorenheim Zella-Mehlis | Sozialstationen Suhl, Ilmenau, Schleusingen | Tagespflegeeinrichtungen in Suhl und Schleusingen Pflegefach- und Pflegehilfskräfte Auszubildende | FSJ und BFD (m|w|d) PDL SST Ilmenau (m|w|d) - Entlohnung nach DRK Tarifvertrag – Voll- od. Teilzeit - Gute berufliche Perspektive - krisensicher - Menschlichkeit www.drk-suhl.de | personalabteilung@drk-suhl.de | Telefon 03681 7929-840 LEHRGÄNGE (UNTER VORBEHALT!) Erste Hilfe Grundkurs Suhl-Goldlauter Haus des Ehrenamtes Bocksbergstraße 29 13. und 16.9. sowie 14. und 29.10. jeweils von 8 bis 16 Uhr Erste Hilfe Training Suhl-Goldlauter Haus des Ehrenamtes 6. und 24. 9. jeweils von 8 bis 16 Uhrr Pflegekurse für pflegende Angehörige (kostenfrei) Suhl Friedrich-König-Straße 13 6.9. bis 11.10. jeden Dienstag von 16 bis 17.30 Uhr oder Ilmenau Bergrat-Voigt-Str. 50 7. 9. bis 15. 10. jeden Mittwoch von 14 bis 15.30 Uhr Fit in Erster Hilfe am Kind und Fit in Erster Hilfe auf Anfrage KLEIDERKAMMER Suhl-Nord Rennsteigstraße 8 Öffnungszeiten: Mittwoch und Donnerstag jeweils von 14 bis 16 Uhr BERATUNG zu Pflege und Pflegebedürftigkeit Suhl - je nach Bedarf unter 03681 7929-0 Bei Fragen zu Terminen, Anmeldungen, etc. stehen wir Ihnen jederzeit gerne telefonisch unter 03681 7929-0 zur Verfügung. Suhl-Wichtshausen. Der Kindergarten „Haselmäuse“ imSuhler Ortsteil Wichtshausen hat am 19. August eingroßes „Waldzauberfest“ gefeiert. Dazu eingeladen waren alle Kinder, Eltern, Großeltern und Erzieher. Anlass für die Feier war der Gruppenwechsel und die Umbenennung der einzelnen Gruppen. Bei den „Haselmäusen“ werden nun 32 „Zwerge“, „Wichtel“ und „Kobolde“ im Alter zwischen einem und sieben Jahren betreut. Die Taufe der Umbenennung hatten echte „Feen und Kobolde“ übernommen - organisiert von „Kids in Action“ aus Suhl. Gefeiert wurde im Vereinshaus in Wichtshausen. Die Eltern sorgten am Bratwurstgrill bestens für das leibliche Wohl. Außerdem gab es eine große Tombola. Besonderer Beliebtheit erfreute sich das Kinderschminken. Sportspiele und Bastelstationen sorgten ebenfalls für viel Spaß und Unterhaltung. Insgesamt war es ein wunderschönes Fest für Groß und Klein. Der Dank der „Haselmäuse“ geht an alle freiwilligen Helfer, den Elternbeirat und die Erzieherinnen für ihren großen Einsatz und ihr Engagement. „Haselmäusen“ Waldzauberfest bei den Text und Fotos: DRK Kreisverband Suhl e.V. , Kindergarten „Haselmäuse“ Zwei Verabschiedungen bei den „Rennsteigkobolden“ Suhl. „Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende!“. Mit diesen so oft gesagten Worten verabschiedete sich Marion Montag nach 43 Berufsjahren nun kürzlich (an einem Freitag) in ihren wohlverdienten Ruhestand. ImJahre 1979 hatte sie als Krippenerzieherin ihren Dienst begonnen. 2002 wechselte Marion Montag zum Deutschen Roten Kreuz. Hier war sie dann als Erzieherin und stellvertretende Leiterin tätig. Nur kurze Zeit darauf verabschiedete sich im DRK Kindergarten „Rennsteigkobolde“ in Suhl-Nord mit Silvia Dorst e i ne we i te re Kollegin in ihre Rentenzeit. Sie hat te im Jahr 1977 ihre Beruf s l auf bahn gestar tet und kam 1992 zum DRK. Hier begann s i e a l s stellvertretende Leiterin und übernahm dann die Leitungder damaligen „Rennsteigspatzen“. Seit 2012 hat sie sichdann mit viel Herzblut als Erzieherindem Gruppendienst gewidmet. Im Verlaufe der Jahrzehnte haben die beiden Kolleginnen viele schöne Projekte und Beschäftigungen zusammen mi t den Kindern durchgeführt. Erinnert sei hier an das Zahlen-Projekt, an die Beobachtung der kleinen Krabbelbewohner auf der Wiese und an das passende Fingerspiel zur Hand. Auch für die kleinen Geschenke zum Muttertag gingen ihnen die Ideen nie aus. Nun hieß es für die Kinder und die Erzieher des DRK Kindergartens Rennsteigk o b o l d e „Auf Wie - dersehen“ zu s agen und „Danke“ für eine so tolle gemeinsame Zeit. Al l e wün - schen den beiden Kolleginnen für die Zukunft viel Gesundheit und Glück. Text und Fotos: DRK Kreisverband Suhl e.V. – Kristin Pommer Silvia Dorst Marion Montag Ortsgemeinschaft Suhl hat viel geschafft beim Tag der praktischen Ausbildung Suhl. DieOrtsgemeinschaft Suhl des DRK Kreisverbandes Suhl e. V. hat unlängst einen Tag der praktischen Ausbildung durchgeführt. Im Mittelpunkt stand dieses Mal die Überprüfung der Feld- und Zeltbetten aus demKatastrophenschutzlager des DRK Kreisverbandes Suhl e.V. Bei sommerlichen Temperaturen von 31 Grad im Schatten wurden die 40 Feldbetten und 20 Zeltbetten aufgebaut und auf ihren Zustand überprüft. Anschl ießend haben sich die Mitglieder der Ortsgruppe dem Einsatzanhänger des Kreisverbandes gewidmet und hier einen technischen Dienst durchgeführt. Besonderes Augenmerk lag hierbei auf dem Ersatzstromerzeuger. Dieser wurde gewartet und auf seine Funktion geprüft. Zu guter Letzt widmeten sich die Ehrenamtlichen dem AZ 40 vom Einsatzanhänger und übten den Auf- und Abbau des Zeltes. Trotz der hohen Temperaturen haben alle motiviert mitgemacht und es wurde viel geschafft. Die Mitglieder der Ortsgruppe Suhl bedanken sich ganz herzlich bei der IHK-Bildungsstätte in SuhlMäbendorf, dass sie für ihren Tag der praktischen Ausbildung den Parkplatz mitbenutzen durften. Wer Interesse hat, sich ehrenamtlich bei der Ortsgemeinschaft Suhl zu engagieren, ist jederzeit herzlich willkommen. Ansprechpartner: Gunter Herrmann Mail: drk.ogsuhl@mail.de Tel.: 03681 79290 Mitglieder der Ortsgemeinschaft Suhl überprüfen die Feldbetten. Das Zelt ist im Katastrophenfall einsatzbereit. Text und Fotos: DRK Ortsgemeinschaft Suhl Kreisverband Suhl e. V. ANZEIGE

RkJQdWJsaXNoZXIy NzQzODI=