WERBUNG

Thüringer Radsonntag 2017 – wieder ein Gewinn für alle

Schmalkalden (red). Neben den schönen Impressionen und zahlreichen Erlebnissen der Teilnehmer und Gäste des Thüringer Radsonntages 2017 in Schmalkalden gab es zusätzliche Gewinner: die Notunterkunft der Stadt Schmalkalden und Familie Queck aus Schmalkalden.

In Kooperation mit dem DM-Drogeriemarkt Schmalkalden wurde durch den Veranstalter des Thüringer Radsonntages, die VR-Bank Bad Salzungen Schmalkalden eG, der städtischen Notunterkunft eine großzügige Sachspende übergeben.

Dankend nahmen Elke Kaupert und Kerstin Otto diese stellvertretend für ihre Einrichtung entgegen. „Wir freuen uns sehr, dass die VR-Bank wieder einmal ihre Zuverlässigkeit bei der Unterstützung unserer schwierigen Arbeit beweist“, so Kerstin Otto freudestrahlend.


Elke Kaupert und Kerstin Otto von der Notunterkunft der Stadt Schmalkalden sowie Madlen Schmotz von der VR-Bank Bad Salzungen Schmalkalden eG (v.l.).

In Kooperation mit der Thüringer Waldquell GmbH wurde durch den Veranstalter des Thüringer Radsonntages, die VR-Bank Bad Salzungen Schmalkalden eG, der Gewinner des Lenkdrachens gezogen. Glücklicher Gewinner ist Familie Queck aus Schmalkalden, die nun auf den richtigen Wind wartet, um „abzuheben“.


Familie Queck – noch nichts ahnend bei der Rast der Kindertour …

„Neben einem sehr gelungenen Radsonntag nun auch noch ein richtiger Vier-Punkt-Lenkdrachen: ganz toll. Was diese Bank mit ihren Mitarbeitern für die Region leistet, ist schon bemerkenswert“, so Mama Queck.

Beitragsbild: Familie Queck und Antje Keßler (Mitte) von der VR-Bank Bad Salzungen Schmalkalden eG.
Quelle/Fotos: VR-Bank BaSa SM