WERBUNG

Heftiger Streit

Meiningen (ots). In einer Gruppe von fünf Frauen und drei Männern kam es am Dienstagabend zu massiven Streitigkeiten, welche den Einsatz von insgesamt vier Funkstreifenwagen der Meininger Polizei erforderlich machten, berichtet die Suhler LPI heute. Die miteinander bekannten Personen im Alter von 14 bis 47 Jahren stritten sich in einer Gaststätte in der Leipziger Straße derart, dass es schnell zu Handgreiflichkeiten kam. Hierbei wurden drei Personen leicht verletzt, zudem gingen eine Wandlampe und ein Glas zu Bruch. Als die zu Hilfe gerufenen Polizeibeamten den Streit beenden wollten, wurden sie übel beschimpft. Eine 15-Jährige schlug zudem nach einem Beamten. Auch ein Sanitäter wurde bedrängt, als er einen zur Gruppe gehörenden und leicht verletzten 17-Jährigen im Rettungswagen behandeln wollte. Kurz nach Mitternacht trat Ruhe ein und die Beamten fertigten die entsprechenden Anzeigen wegen Widerstands, Sachbeschädigung, Körperverletzung und Beleidigung. Nach gegenwärtigen Erkenntnissen waren wechselnde Partnerbeziehungen in der Gruppe der Grund für den Streit.