Neue Henneberger Zeitung online

SINGLE!!!

CONTENT-SINGLE!!!

„Sehet, höret, staunet“: Das ist die Kunde vom Heinrichser „Maimarkt“!

Am 26. und 27. Mai bildet der Straßenmarkt wieder die Kulisse für ein Mittelalterspektakel

Suhl-Heinrichs (sts). Über viele Jahre hinweg war das „Maifest“ in Heinrichs ein fester Bestandteil des kulturellen Lebens von Suhl und Umgebung. Als „Maimarkt“ findet in Heinrichs nun in Kürze wieder eine Veranstaltung im Wonnemonat Mai statt.
Der historische Straßenmarkt bildet die vortreffliche Kulisse für ein Event dieser Art. Als Mittelalterspektakel präsentiert es sich am 26. und 27. Mai im mittelalterlichen Gewand.
Die Zella-Mehliser Veranstaltungsagentur „Versipellis“, die den Heinrichser „Maimarkt“ erstmals organisiert, nimmt die Besucher mit auf eine Zeitreise ins Mittelalter … in die Zeit der Ritter und Spielleute, der Wahrsager und Kartenleger, in die Zeit spezieller Handwerkskunst und in eine Zeit, als manch Außergewöhnliches auf die Tafel kam.

Groß und Klein werden ins Staunen geraten, wenn die Ritter von „Authentica Castrum Walinfels“ sich von ihrem Ritterlager aufmachen, um ihre Kampfeskunst vorzustellen und wenn „Luna“ ihre spektakuläre Feuershow darbietet. Außerdem werden Händler aus allen Himmelsrichtungen erwartet, die in Heinrichs ihre Waren feilbieten und sich bei so manch vergessenem Handwerk über die Schulter schauen lassen.

Dass man sich in eine längst vergangene Zeit zurückversetzt fühlt, dazu tragen auch die Spielleute von „Heidenlärm“, „Metil Stone“ und der Spielmann „Barlhow“ mit lauten und leisen Klängen, der Narr „Hieros Gamos“ mit manch derbem Spaß und der „Chirurgus Ulrich“ mit seinem medizinischen Wissen des Mittelalters bei.

Auch die Unterhaltung der kleinen Besucher wird groß geschrieben. Die Kinder können fröhliche Runden auf dem handgetriebenen Karussell drehen und an einem Kinderritterturnier teilnehmen. Die Kids können ihr Glück beim „Mäuseroulette“ und am Glücksrad versuchen und sich phantasievoll schminken lassen. Außerdem können sie Geschichten aus dem Zwergenland lauschen und sich an manchem Stand in alten Handwerken ausprobieren.

Jung und Alt wird auch eine große Vielfalt an kulinarischen Genüssen geboten, die dem Gaumen ein besonderes Vergnügen bereiten.

In diesem Sinne freut sich das Team von „Versipellis“ sehr darauf, den Besuchern aus nah und fern zum „Maimarkt“ in Heinrichs ein ereignisreiches und spektakuläres Wochenende zu bieten.

Wo erwartet die Besucher welches Angebot auf dem Maimarkt?

Das Marktgeschehen
• Der gesamte Heinrichser Straßenmarkt bietet am 26. und 27. Mai die Kulisse für das bunte Treiben auf dem Mittelalter-Maimarkt.
• Am unteren Eingang zum Straßenmarkt (Höhe Litfaßäule) wird ein großes Ritterlager aufgebaut sein.
• Die Schaukämpfe der Ritter von „Authentica Castrum Walinfels“ finden vor dem Heinrichser Rathaus statt.

Die Handwerkerstände
• Zum Heinrichser Mittelalter-Maimarkt werden Händler und Handwerker aus allen Himmelsrichtungen erwartet, die ihre Waren feilbieten und sich bei manch heute vergessenem Handwerk von den Besuchern über die Schulter schauen lassen.
• Die Händler- und Handwer-kerstände, an denen es täglich vielfältigste Vorführungen zu bestaunen gibt, werden vom Rathaus bis hinauf zum oberen Eingang des Straßenmarktes (Höhe „Alte Post“) aufgebaut sein.

Speis und Trank
• In der Mitte des historischen Straßenmarktes wird großflächig der gastronomische Bereich mit zahlreichen Sitzmöglichkeiten aufgebaut sein.
• Die großen und die kleinen Besucher können sich auf vielfältige kulinarische Genüsse freuen, die dem Gaumen viel Vergnügen bereiten.
• Das Angebot reicht von süß bis herzhaft – von Suppe, Bratwürsten, Rostbrätel, Kartoffelspezialitäten und Knoblauchbrot bis hin zu Schokofrüchten und Süßwaren. Dazu gibt es eine große Getränke-Auswahl.
• Am Samstag kann man sich außerdem Rippchen schmecken lassen. Am Sonntagmittag kann zu Hause die Küche kalt bleiben, denn hier beim Maimarkt gibt es neben den anderen Speisen auch verschiedene Kloßgerichte zu essen.

Was wird noch geboten?
• Am Samstag und am Sonntag tragen auch sehenswerte Walking Acts, wie z. B. eine Stelzenläuferin, zur Unterhaltung auf dem Maimarkt und an einzelnen Ständen bei.
• Wer einen Blick in die Zukunft werfen möchte, kann beim Wahrsager vorbeischauen.
• Viel Spaß und Kurzweil wird auch den jüngsten Marktbesuchern geboten.

(Änderungen vorbehalten)

Foto: Veranstaltungsagentur „Versipellis“

SAMMLUNG!!!

Das könnte auch interessant sein:

Diese Website verwendet Cookies und andere Methoden, um Inhalte und Werbung zu optimierieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Ausführliche Informationen zu diesen Themen sind in unserer Datenschutzerklärung zu finden. Mit der Nutzung unserer Website erklärt sich der Nutzer mit der Verwendung der dort beschriebenen Verfahren einverstanden.