Neue Henneberger Zeitung online

SINGLE!!!

CONTENT-SINGLE!!!

Dorfgeschichte zum Anfassen und Erleben

Suhl-Dietzhausen (sts). Wenn sich am frühen Abend des 23. November in Dietzhausen die Tür zur Kirche „Sankt Johannes“ öffnet, dann erwartet die Besucher die 21. Auflage der „Historisch-fotografischen Streifzüge durch die Dorfgeschichte des Ortes Dietzhausen“.

Seit 1998 werden die „Streifzüge“ alljährlich am Wochenende des Totensonntags und an den Tagen danach in der Dorfkirche und in der „Milano“-Scheune gezeigt. Die Ausstellung dieses Jahres findet vom 23. bis 27. November statt. Eröffnet wird die historisch-fotografische Schau am 23. November um 17 Uhr in der Kirche.

Die „Streifzüge“ haben sich zu einem bedeutsamen Mosaikstein der ortsbezogenen Erinnerungskultur und zu einem willkommenen Ort der Begegnung entwickelt. Traditionell erinnert die Schau an das Leben und Wirken vergangener Generationen. Das mittlerweile fast 800 große Ausstellungstafeln umfassende Gesamtprojekt ist somit ein besonderes Stück Dorfgeschichte zum Anfassen und Erleben.

Autor der Ausstellung ist Rudolf Denner. Der gebürtige Dietzhäuser, der heute in Berlin lebt, beschäftigt sich seit 65 Jahren mit der Dorfgeschichte. Die Vorbereitung, Eröffnung und Durchführung der „Streifzüge“ 2018 erfolgt gemeinsam mit dem Heimatverein Dietzhausen. Dieser stellt sich bereits am 3. November bei einem „Heimatabend“ in der „Zwecke“ mit ersten Ergebnissen seines bisherigen Wirkens vor.

„Streifzüge“-Themen
• Mit aktuellen Darstellungen wird das Thema „Dietzhausen heute“ fortgesetzt.
• An die Besucher geht die Frage, was ihnen „Heimat Dietzhausen“ heute & künftig bedeutet.
• Eine Sonderausstellung auf digitaler Basis widmet sich thematisch dem Ende des I. Weltkriegs vor 100 Jahren.
• Es werden Ergebnisse der Digitalisierung des Gesamtprojekts der „Streifzüge“ präsentiert.
• Dr. Horst Lapp, gebürtiger Dietzhäuser und heute in Jena lebend, stellt wieder eine Auswahl seiner Malereien vor.
• In der „Milano“-Scheune wird das Thema „Wald und Waldgeschichten“ aus historischer und aktueller Sicht vorgestellt.

Titelbild: Impressionen von der „Streifzüge“-Ausstellung 2017 in der Dietzhäuser Kirche „Sankt Johannes“.
Foto (Archiv): Norbert Seidel

SAMMLUNG!!!

Das könnte auch interessant sein:

Diese Website verwendet Cookies und andere Methoden, um Inhalte und Werbung zu optimierieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Ausführliche Informationen zu diesen Themen sind in unserer Datenschutzerklärung zu finden. Mit der Nutzung unserer Website erklärt sich der Nutzer mit der Verwendung der dort beschriebenen Verfahren einverstanden.