Neue Henneberger Zeitung online

SINGLE!!!

CONTENT-SINGLE!!!

Hauptmann: Bund finanziert Kita-Ausbau in Südthüringen mit über 3 Millionen Euro

Suhl/Berlin. Die ersten Förderbescheide aus dem Bundesprogramm zur Kinderbetreuungsfinanzierung haben die Kitas in Südthüringen erreicht. Somit gibt die Thüringer Landesregierung nun endlich nach erheblicher Verzögerung die vom Bund bereitgestellten Fördermittel zum Kita-Ausbau frei. Der Südthüringer Bundestagsabgeordnete Mark Hauptmann (CDU) kommentiert:

„Es gibt sehr viele Bauprojekte in den Kommunen, die in den Startlöchern stehen und dringend benötigt werden, um Betreuungsplätze für Kinder zu schaffen. Wir haben hier von Seiten des Bundes massiv Mittel zur Verfügung gestellt. Es ist längst überfällig, dass diese nun endlich auch in Südthüringen ankommen.“

Landkreis Hildburghausen: insgesamt 620.000 Euro

Im Landkreis Hildburghausen erhält die Integrative Kindertagesstätte „Pfiffikus“ der Stadt Eisfeld 250.000 Euro vom Bund. Für den Kindergarten „Parkmäuse“ in Hildburghausen stehen 370.000 Euro bereit, sobald die Gesamtfinanzierung gesichert ist.

Landkreis Schmalkalden-Meiningen: insgesamt über 1,5 Millionen Euro

Positive Förderbescheide gingen außerdem an das „Kindernest Rodebach“ in Zella-Mehlis (478.025,30 Euro), an die „Werrahüpfer“ in Meiningen (405.887,40 Euro) und die Kindertagesstätte „Friedrich Fröbel“ in der Gemeinde Viernau (285.508,47 Euro). Der Stadt Schmalkalden werden 373.219,62 Euro für den Kita-Ausbau bewilligt.

Stadt Suhl: vorbehaltlich insgesamt knapp 341.000 Euro

Die Stadt Suhl hat im Oktober neue Anträge eingereicht. Diese sind in Bearbeitung, aber grundsätzlich zuwendungsfähig. Dies betrifft die Kinderbetreuungseinrichtungen „Tausendfüßler“, „Döllbergzwerge“, „Heiligenland“, „Wiesengeister“ und „Rennsteigkobolde“.

Landkreis Sonneberg: insgesamt über 628.000 Euro

Im Landkreis Sonneberg läuft noch die Frist des Ablehnungsverfahrens. Die Ablehnungsbescheide sind Ende November bestandskräftig, sodass anschließend die Zuwendungsbescheide versandt werden. Diese gehen an die Gemeinde Neuhaus-Schierschnitz (600.483,28 Euro) und die Kita „Zum kleinen Glück“ in Judenbach (28.000 Euro).

Hintergrund

Mit der Verkündung des „Gesetzes zum weiteren quantitativen und qualitativen Ausbau der Kindertagesbetreuung“ am 29. Juni 2017 wurde das Bundes-Investitionsprogramm „Kinderbetreuungsfinanzierung“ 2017 – 2020 auf den Weg gebracht. Das 2007 eingerichtete Sondervermögen „Kinderbetreuungsausbau“ wurde hierdurch von 2017 bis 2020 um insgesamt 1,126 Milliarden Euro aufgestockt, um zusätzlich 100.000 Betreuungsplätze zu schaffen – nunmehr auch für Kinder bis zum Schuleintritt.

2017 wurden Bundesmittel in Höhe von 226 Millionen Euro und in den Folgejahren bis 2020 jährlich 300 Millionen Euro bereitgestellt. Für das Land Thüringen sind hiervon 28,6 Millionen Euro vorgesehen.

Text/Foto: WKB Mark Hauptmann

SAMMLUNG!!!

Das könnte auch interessant sein:

SAMMLUNG-CONTENT!!!

Sportlich im Sattel

Floh-Seligenthal. Für sportlich Aktive bietet die Gemeinde Floh-Seligenthal auch abseits der Wanderwege ein breitgefächertes Angebot. Auf einer der schönsten Gebirgsbahnstrecken des Thüringer Waldes „Schmalkalden-Brotterode“ schnauften einst Dampfrösser durch die reizvolle Landschaft.

Diese Website verwendet Cookies und andere Methoden, um Inhalte und Werbung zu optimierieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Ausführliche Informationen zu diesen Themen sind in unserer Datenschutzerklärung zu finden. Mit der Nutzung unserer Website erklärt sich der Nutzer mit der Verwendung der dort beschriebenen Verfahren einverstanden.