Neue Henneberger Zeitung online

SINGLE!!!

CONTENT-SINGLE!!!

Premiere für Heft zum Autobahnbau um Suhl

Am Nikolaustag Vorstellung für Heft 56 der „Kleinen Suhler Reihe“ im Oberrathaussaal – Von der Planung bis zur Inbetriebnahme der Thüringer Waldautobahn

Suhl. Zehn Jahre nach der Verkehrsfreigabe des letzten Teilstücks der Thüringer Waldautobahn in der Region legt Oberingenieur Dieter Engel jetzt eine Abhandlung zu Entstehung dieses „Jahrhundertbauwerks“ vor. „Der Autobahnbau um Suhl“ ist der Titel des Heftes 56 der „Kleinen Suhler Reihe“ aus seiner Feder, das am Donnerstag, dem 6. Dezember 2018, ab 17 Uhr im Oberrathaussaal zur Premiere kommt.

Der Suhler Verkehrsingenieur war jahrzehntelang in der Region tätig und brachte sein Wissen und seine Fähigkeiten in Bauprojekte im damaligen Bezirk Suhl ein, war am Aufbau der neuen regionalen Straßenbauverwaltung nach 1990 beteiligt und arbeitete schließlich 1997 bis 2006 in der Bauoberleitung der Verkehrsprojekte Deutsche Einheit A 4 und A 71 / A 73. Es gelang, diesen profunden Kenner der Verkehrsbauthematik als Autor für ein Heft in der „Kleinen Suhler Reihe“ zu gewinnen. Auf 72 Seiten zeichnet er darin den Weg bis zur Verkehrsfreigabe der für die Region so wichtigen Verkehrstrasse nach von den ersten Planungen über die Variantenuntersuchungen und die Besonderheiten beim Durchqueren des Thüringer Waldes. Schließlich stellt diese Autobahn auch im europäischen Maßstab mit ihren Tunnel- und Brückenbauwerken ein Novum dar. Sie gilt als eines der kompliziertesten Bauwerke der Bundesverkehrsprojekte Deutsche Einheit, aber auch als eine der schönsten Autobahnen Deutschlands. Engel kennzeichnet die Trasse denn auch als „Jahrhundertbauwerk für die Region“. Kenntnisreich verweist er beispielsweise auch auf die neue Ära im Brückenbau, die mit dem einteiligen Überbau (nur eine Pfeilerreihe) hier eingeleitet wurde. Eine Fülle von Details breitet er vor dem Leser und der Leserin aus. Wie war die Verkehrslage nach dem Mauerfall? Welche Chance bestand, die jahrhundertelang unbefriedigende Verkehrslage Südthüringens zu verbessern? Wie nahm die Bevölkerung Anteil an dem Projekt? Im Heft werden die wichtigsten Fakten dargestellt. Und dank des Einbezugs zahlreicher Darstellungen aus der Planungsphase und beeindruckender Fotos beispielsweise des Ilmenauer Fotografen Michael Reichel wird das Heft auch zu einem Bildrückblick vom Bau der Thüringer Waldautobahn, wie stets hervorragend gestaltet von Annette Wiedemann. Zur Finanzierung dieser vierten Neuerscheinung 2018 in der „Kleinen Suhler Reihe“ fand sich dankenswerterweise Herr Apotheker Marco Heusinger bereit. Daher wird das Heft nach der Premiere am 6.12. auch in der Spangenberg-Apotheke erhältlich sein.

Zur Buchvorstellung im Oberrathaussaal am 6.12.2018 ab 17 Uhr wird Dieter Engel einen Überblick geben über die in der Broschüre angerissenen Themen und einige Phasen des Autobahnbaus wie auch einige Besonderheiten in Wort und Bild vorstellen. Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei. Das Heft kann an diesem Abend erstmals erworben werden.

Titelbild: Der Autor Oberingenieur Dieter Engel. 
Quelle Text: Stadtverwaltung Suhl; Foto: Holger Uske

SAMMLUNG!!!

Das könnte auch interessant sein:

Diese Website verwendet Cookies und andere Methoden, um Inhalte und Werbung zu optimierieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Ausführliche Informationen zu diesen Themen sind in unserer Datenschutzerklärung zu finden. Mit der Nutzung unserer Website erklärt sich der Nutzer mit der Verwendung der dort beschriebenen Verfahren einverstanden.