Neue Henneberger Zeitung online

SINGLE!!!

CONTENT-SINGLE!!!

Hauptmann kontert Harzer: Bürger nicht für dumm verkaufen

Suhl. Auf die Äußerungen des Landtagsabgeordneten Steffen Harzer (Die Linke) zur Ausweisung von Vorranggebieten für Windkraft reagiert der Südthüringer Bundestagsabgeordnete Mark Hauptmann (CDU): „Wenig überraschend, da es der linken Parteilinie aus Erfurt entspricht, befürwortet der Landtagsabgeordnete Steffen Harzer die Ausweisung von Vorranggebieten.“ Dabei wird nach Auffassung Hauptmanns vor allem eines deutlich: „Weder das Tierwohl noch die eigene Heimat liegen Harzer am Herzen. Es ist belegt, dass den Windrädern zahllose heimische Vögel zum Opfer fallen. Zudem ist der Einschnitt für Bau und Betrieb der Windräder in die Naturlandschaft immens! Das ist das Dilemma der ideologisch geprägten Energiepolitik von Linken und Grünen“.

Doch damit nicht genug: Harzer behauptet zudem, dass eine regionale und dezentrale Energieerzeugung Stromtrassen überflüssig machen würde. „Das ist nichts anderes als simpler Dummfang“, konstatiert Hauptmann. „Auch für die dezentrale Energieerzeugung ist die Aufnahmefähigkeit der Netze Voraussetzung“, erläutert Hauptmann und verweist auf den Koalitionsvertrag zwischen Union und SPD. Dort wurde das Ziel eines effizienteren, netzsynchroneren und zunehmend marktorientierten Ausbaus der erneuerbaren Energien definiert.

Text: WKB Mark Hauptmann, Sarah Boost; Foto: WKB Mark Hauptmann

SAMMLUNG!!!

Das könnte auch interessant sein:

Diese Website verwendet Cookies und andere Methoden, um Inhalte und Werbung zu optimierieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Ausführliche Informationen zu diesen Themen sind in unserer Datenschutzerklärung zu finden. Mit der Nutzung unserer Website erklärt sich der Nutzer mit der Verwendung der dort beschriebenen Verfahren einverstanden.