Neue Henneberger Zeitung online

SINGLE!!!

CONTENT-SINGLE!!!

Zweiter Probe-Imker-Kurs startet in Meiningen

Wenn dieser Tage das Frühjahr so richtig beginnt, ist die Arbeit am Bienenstand längst in vollem Gange. Noch bevor die ersten Jungbienen schlüpfen, startet am Lehrbienenstand des Imkervereins Meiningen und Umgebung der zweite Probe-Imker-Lehrgang.

Meiningen. Wie leben Bienen eigentlich in ihrem Stock? Wie machen sie dort Honig? Und wie halte ich eigene Bienen artgerecht? All diese Fragen werden Interessierten beim Probe-Imkern beantwortet. Und noch mehr. „Bei unserem Lehrgang kombinieren wir Imkertheorie und Praxis direkt. In lockerer Runde arbeiten wir an den Bienenvölkern des Vereins und beantworten alle Fragen“, erklärt Vereinsvorsitzender Ingo Lehr. Von dem Leben der Biene, dem Halten eigener Bienenvölker, bis hin zur Honiggewinnung  wird im etwa halbjährigen Kurs alles behandelt, was zum Imkern gehört.

Zum guten Gelingen des Kurses trägt das neue Vereins-Bienenhaus am Rohrer Berg bei. Mit Fördermitteln des Umweltministeriums und mit Hilfe der Stadt ist hier ein wahres Imker-Refugium entstanden. Hier kann gelehrt, gefachsimpelt, probiert, Honig geschleudert und Wachs bearbeitet werden. „Mit dem neuen Vereinshaus wollen wir auch noch mehr junge Menschen an das Thema Biene heranführen und ihnen zeigen, was die kleinen nützlichen Lebewesen alles leisten“, erklärt Lehr. Er sehe die Bio-Edukation als ganz grundsätzliche Aufgabe eines jeden Imkervereins, so der Vorsitzende.

Auch aus diesem Grund hatte er im vergangenen Jahr den ersten „Probeimker“-Kurs mit mehr als 20 Teilnehmern ins Leben gerufen. Ehrenamtlich, mit viel Geduld und vor allem Zeit, kümmerten sich der Vereinsvorsitzende sowie der langjährige Imker Peter Kaufmann um ihre wissbegierigen Schülerinnen und Schüler. „Unsere Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben die Kombination aus Theorie und Praxis als einen wirklichen Mehrwert wahrgenommen. Viele von ihnen sind im neuen Hobby direkt angekommen, sind Mitglied im Verein geworden, haben sich eigene Bienenvölker angeschafft und uns mit Fragen gelöchert. Ich bin sicher, dass wir als Verein mit dem Probeimkern nicht nur etwas für unseren eigenen Nachwuchs tun. Vielmehr ist es ein Beitrag zum Naturschutz, zum nachhaltigen Leben und für ein wirklich ebenso spannendes wie entspannendes Hobby“, so Vereinsvorsitzender Lehr.

Zum diesjährigen Probe-Imker-Kurs findet am 25. April 2019 um 17:00 Uhr eine Informationsveranstaltung statt. Treffpunkt ist der Lehrbienenstand am Rohrer Berg. Weitere Informationen – auch zur Anmeldung – finden sich auf der Website des Vereins unter https://www.imker-verein-meiningen-und-umgebung.de/.

Text/Fotos: Christian Jacob

SAMMLUNG!!!

Das könnte auch interessant sein:

Diese Website verwendet Cookies und andere Methoden, um Inhalte und Werbung zu optimierieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Ausführliche Informationen zu diesen Themen sind in unserer Datenschutzerklärung zu finden. Mit der Nutzung unserer Website erklärt sich der Nutzer mit der Verwendung der dort beschriebenen Verfahren einverstanden.