Neue Henneberger Zeitung online

SINGLE!!!

CONTENT-SINGLE!!!

Umweltstaatssekretär Möller zeichnet erste Biosphären-Schule und -Kindertageseinrichtung in der Rhön aus

Möller: “Hier lernen die Kinder ihre Heimat und die Umwelt lieben.“

Kaltensundheim (lr). Umweltstaatssekretär Olaf Möller zeichnete am Donnerstag das Staatliche Thüringer Rhöngymnasium in Kaltensundheim und den Kindergarten Urnshausen als erste Biosphärenschule bzw. die erste Biosphärenkindertageseinrichtung in der Rhön aus.

„Mit dem besonderen Engagement der Schule und des Kindergartens werden die vielfältigen Lehrangebote und Aktionen in der Bildung für eine nachhaltige Entwicklung gewürdigt: Hier lernen die Kinder in ihrem direkten Umfeld die Natur und die Kultur ihrer Heimat kennen und probieren aus, wie der Schutz und die Pflege von Umwelt und Natur im Einklang gelingen kann. Nur wer die Natur kennt, kann sie schützen. Schule und Kindergärten werden so Lernorte, an denen der verantwortungsbewusste Umgang mit unserer Umwelt gestärkt wird“, sagte Möller heute in der Rhön.

Der Kindergarten Urnshausen hat u.a. seine Außenbeleuchtung nach den Kriterien des Sternenparks Rhön umgerüstet und führt Second-Hand-Tauschbörsen durch. Das Rhöngynasium hat u.a. die Patenschaft für einen gefährdeten Lebensraum übernommen und führt dort jährliche Pflegemaßnahmen durch. Zudem wurde ein besonderer Schwerpunkt auf die naturnahe Pausenhofgestaltung, sowie auf Maßnahmen zum Klimaschutz im Umfeld der Schule und auf regenerativen Energien und Energieeinsparung gelegt. Die Aktionen und Angebote für die „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ werden zusätzlich zum regulären organisiert und zeigen einen besonders großen Einsatz der Bildungseinrichtungen.

Hintergrund:

Um die Zertifizierung können sich Schulen und Kindertageseinrichtungen im Gebiet des UNESCO-Biosphärenreservates Rhön bewerben, die über den regulären Lehrplan hinaus ein zusätzliches Lehrangebot über eine nachhaltigen Natur-, Kultur- und Heimaterfahrung schaffen.

Die Verwaltungsstellen gehen bei der Auswahl auszuzeichnender Bildungseinrichtungen nach Kriterien vor, die aus den Vorgaben der UNESCO zum Themenbereich „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ entwickelt wurden. Dabei soll ein nachhaltiger Lebensstil und die Gestaltungskompetenz für eine zukunftsfähige Gesellschaft vermittelt werden.

Die Zertifizierung findet erstmals nach einem neuen, sehr ambitionierten Kriterienkatalog statt. Nach diesem Kriterienkatalog sind aktuell sowohl im bayerischen, im hessischen wie im thüringischen Teil des Biosphärenreservates Rhön erstmals Zertifizierungen von Schulen und Kitas in Planung. Das Biosphärenreservat Rhön nimmt eine Vorreiterposition ein. Das Staatliche Thüringer Rhöngymnasium in Kaltensundheim und der Kindergarten Urnshausen sind die ersten beiden Bildungseinrichtungen, die nach dem neuen System zertifiziert werden.

Text: TMUEN

SAMMLUNG!!!

Das könnte auch interessant sein:

Diese Website verwendet Cookies und andere Methoden, um Inhalte und Werbung zu optimierieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Ausführliche Informationen zu diesen Themen sind in unserer Datenschutzerklärung zu finden. Mit der Nutzung unserer Website erklärt sich der Nutzer mit der Verwendung der dort beschriebenen Verfahren einverstanden.