Neue Henneberger Zeitung online

SINGLE!!!

CONTENT-SINGLE!!!

Tierparkfest im Suhler Rimbachtal am 4. August

Wuschelige Alpakas und niedliche Polarfüchse bereichern Tierbestand im Tierpark Suhl zum 50. Jubiläumsjahr

Suhl. Vor dem Zweiten Weltkrieg gab es im oberen Rimbachtal bei Suhl nur einen Ziegenstall und zwei kleine ausgediente Skisprungschanzen. Nur selten verlief sich jemand hierhin – bis am 7. Oktober 1969 ein Wildgehege mit Rehen, Dam- und Rothirschen, Mufflons und einem Fuchs unter der Leitung von Albert Döll am Fuße des Kahleberges eröffnet wurde. Das ist nun 50 Jahre her und Anlass für den heutigen Tierpark Suhl, sein Jubiläum würdig zu feiern. Am 30. März 2019 wurde darum zum „Leuchtenden Tierpark“ geladen – mit Lichtinstallationen, Lasershow und Livemusik. Der Ansturm war enorm.


Polarfuchsportrait.

Am 4. August wird im Tierpark nochmals gefeiert: Das traditionelle Tierparkfest hat nämlich heuer auch Jubiläum – immerhin schon das 45.! Dazu geht es nochmals rund im Rimbachgrund mit Spaß und Unterhaltung für die ganze Familie.


Der Auerochse hat neue Nachbarn.

Im Jubiläumsjahr gibt es einige vierbeinige Neuzugänge im Suhler Tierpark. Seit Mitte April leben zwei Polarfüchse hier, die im Nu die Herzen der Besucher erobert haben. Sie stammen aus dem Naturtierpark Ströhen im Kreis Diepholz (zwischen Bielefeld und Bremen) und haben eines der vier Greifvogel-Gehege vis-à-vis der Auerochsen ganz am Ende des Tierparks bezogen. In diesem Jahr wird ihr Areal noch um die Nachbarvoliere erweitert.


Auf dem Foto tragen die beiden Polarfüchse noch ihr weißes Winterfell, weshalb sie durch den dunklen Maschendraht gut zu sehen sind.

Neu sind auch die Alpakas, die sich seit Anfang April die Anlage mit den Eseln teilen. Erst kamen zwei – der braune Paul und der schwarze Ralf – der südamerikanischen Kamelverwandten aus dem Tierpark Dessau nach Suhl. Seit Mitte Mai bereichert nun der dritte Alpaka-Hengst die kleine Herde. Er hat hellbeiges Wuschelfell, aber noch keinen Namen. Damit ist er der richtige Kandidat für die traditionelle Tiertaufe zum Tierparkfest im August.


Mufflon-Lämmchen mit Mama.

Wie in jedem Frühjahr hat sich bei etlichen Tieren im Tierpark auch heuer wieder Nachwuchs eingestellt, so bei den Ziegen, den Erdmännchen oder den Mufflons. Seit dem 6. Mai sind die Elche stolze Eltern von Zwillingen wie vor zwei Jahren schon einmal.


Seit Mitte 2018 gibt es eine Neuerung am Streichelgehege: Kinder und Eltern müssen nun nicht mehr die „Halsbrecherleiter“ zu den Zwergziegen hinuntersteigen, denn das Gehege ist nun nebenan und ebenerdig zu betreten.
Titelbild: Die drei Neuen bei den Eseln: Die Alpakas Ralf (l.) und Paul (r.) sowie ihr noch namenloser Kumpel (m.).

www.tierpark-suhl.de

Text/Fotos: Thomas Dreger

SAMMLUNG!!!

Das könnte auch interessant sein:

Diese Website verwendet Cookies und andere Methoden, um Inhalte und Werbung zu optimierieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Ausführliche Informationen zu diesen Themen sind in unserer Datenschutzerklärung zu finden. Mit der Nutzung unserer Website erklärt sich der Nutzer mit der Verwendung der dort beschriebenen Verfahren einverstanden.