Neue Henneberger Zeitung online

SINGLE!!!

CONTENT-SINGLE!!!

PANKOW-Sänger mit musikalischer Lesung in der Kulturbaustelle Suhl

Suhl. André Herzberg ist in seinem Leben schon viel rumgerannt. Mal ist mehr mal weniger passiert. 1955 in Ostberlin geboren, ist er seit über dreißig Jahren Musiker und vor allem als Frontmann und Sänger der in der DDR gegründeten Rockband PANKOW berühmt geworden. Nun ist er mit seinem neuen Programm und seinem Liederalbum „Was aus uns geworden ist“ am Samstag, 21. September, zu Gast in Suhl.

Damit arbeitet er seine und seine Familiengeschichte, aber auch Geschichte eines untergegangenen Landes auf. Richard, Eike, Anton, Michaela, Peter und Jakob, Sechs Menschen, die eins gemeinsam haben: sie alle sind Kinder jüdischer Eltern, die in der DDR aufgewachsen sind. Ihre Kindheit war geprägt von den Nachwirkungen der Kriegserlebnisse, den Toten der Familie, den Traumata und dem Schweigen, Angst und Verdrängung. Ihre wirkliche Identität konnten sie alle nicht leben, nicht in der Familie, nicht in ihrem Staat. Als nach der Wende die Lebensentwürfe einer nach dem anderen zusammenfallen, müssen sie jeweils eigene Antworten finden auf die Fragen, die die Geschichte in ihnen aufgeworfen hat. Ein berührender, tiefemotionaler Roman und ein Liederbuch über die großen Fragen nach Sinn und Zugehörigkeit im Spiegel der jüngeren deutschen Vergangenheit. Beginn ist 20.00 Uhr, Einlass ist ab 19.00 Uhr möglich. Karten gibt es im Vorverkauf und aan der Abendkasse in der Kulturbaustelle.

Text: Boris Dittrich; Foto: Agentur

SAMMLUNG!!!

Das könnte auch interessant sein:

Diese Website verwendet Cookies und andere Methoden, um Inhalte und Werbung zu optimierieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Ausführliche Informationen zu diesen Themen sind in unserer Datenschutzerklärung zu finden. Mit der Nutzung unserer Website erklärt sich der Nutzer mit der Verwendung der dort beschriebenen Verfahren einverstanden.