Neue Henneberger Zeitung online

SINGLE!!!

CONTENT-SINGLE!!!

Duo Ignea im Künstlerhof „Roter Ochse“: „Heimatmusik“

Schleusingen. „Heimatmusik“ hat das Duo Ignea sein Konzert genannt und spielt Werke von Schumann, Hindemith, Mendelssohn Bartholdy, Reinecke, Medins und Vasks am Samstag, 12. Oktober 2019, um 19 Uhr im „Großen Saal“ des Künstlerhofes „Roter Ochse“ in Schleusingen. Duo Ignea – das das sind: Rebecca Blau aus Deutschland und Zane Rubesa aus Lettland.

Rebecca erhielt ihren ersten Querflötenunterricht an der Musikschule Suhl, den sie in der Musikspezialklasse des Rutheneums in Gera fortsetzte. Ab 2015 studierte sie an der Robert- Schumann- Hochschule Düsseldorf, erhielt ein Erasmusstipendium am Koninklijk Conservatorium in Brüssel und ein weiteres am Pôle d’Enseignement Supérieur Bordeaux Aquitaine. Solistisch konzertierte Rebecca inzwischen mit der Philharmonie Gera-Altenburg, dem Festivalorchester der Höri Musiktage am Bodensee und dem Collegium Musicum Greiz. 2016 reiste sie für einen dreimonatigen Aufenthalt mit Musiker ohne Grenzen e.V. nach Ghana, spielte u.a. in China beim Beijing Modern Music Festival und gab Meisterkurse für Neue Musik in Peking und Henan. Sie war Teil der Impuls Festivalakademie in Graz und spielte beim Järvi Festival in Pärnu (Estland). Für ihre Leistung wurde sie mit einem Deutschlandstipendium und einem Stipendium der Anna Ruths Stiftung ausgezeichnet. Rebecca interessiert sich besonders für Neue Musik.

Zane begann ihren Klavierunterricht im Alter von 7 Jahren mit Fortsetzung am Musikgymnasium in Jelgava/Lettland. Nach ihrem Abschluss absolvierte sie ein Bachelor- und Masterstudium in Klavier an der lettischen Musikakademie Jāzeps Vītols in Riga. Zane ist Mitglied in verschiedenen Kammermusikensembles, mit denen sie u.a. beim Mantova Kammermusikfestival (Italien), dem Debussy Festival (Belgien), den belgischen Musiktagen, dem Aurora Winter Festival (Schweden) und dem Eastern Music Festival And Summer School (USA) konzertierte. Mit ihrem Trio Metamorfoze gewann sie den 3. Preis beim Friedrich Kuhlau Wettbewerb 2017 in Deutschland und den 1. Preis beim Musikwettbewerb und Festival Svirel 2018 in Slowenien. 2017 gewann sie außerdem den Hochschulwettbewerb in der Kammermusikkategorie der Musikakademie Jāzeps Vītols. Seit Februar 2016 arbeitete Zane als Korrepetitorin, bis sie im Oktober 2017 ein einjähriges Praktikum als Korrepetitorin am Koninklijk Conservatorium Brussel absolvierte.

In Brüssel lernten sich Zane und Rebecca kennen. Seitdem haben sie zusammen Konzerte in Deutschland, Belgien und Lettland gegeben, an Meisterkursen teilgenommen und sich einen dritten Preis beim Concorso internazionale Premio città di Padova erspielt.

Der Eintritt beträgt € 12,00. Schüler, Azubis und Studenten zahlen € 5,00. Einlass in den Saal ist ab 18:30 Uhr, Reservierung unter Telefonnummer 036841 40800.

Text/Foto: Veranstalter

SAMMLUNG!!!

Das könnte auch interessant sein:

Diese Website verwendet Cookies und andere Methoden, um Inhalte und Werbung zu optimierieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Ausführliche Informationen zu diesen Themen sind in unserer Datenschutzerklärung zu finden. Mit der Nutzung unserer Website erklärt sich der Nutzer mit der Verwendung der dort beschriebenen Verfahren einverstanden.