WERBUNG

Diebstahl, Unfälle mit leichten Verletzungen, Brand eines PKW und Sachschaden

Meldungen der Polizeiinspektion Hildburghausen

Wiederholter Sachschaden

Am 18. Juni 2017 in der Zeit von 14.00 Uhr bis 20.00 Uhr hatten unbekannte Täter die Ecken eines Stahlbriefkastens in einem Mehrfamilienhaus im Ziegeleiweg in Hildburghausen umgebogen. Ob aus dem Briefkasten etwas entwendet wurde, ist derzeit nicht bekannt. Nach Angaben des Geschädigten müssen in letzter Zeit ähnliche Vorfälle an anderen Briefkästen des Hauses passiert sein. Der verursachte Sachschaden liegt bei ca. 30 Euro.

Zeugen für Unfallhergang gesucht

Ein Radfahrer geriet am 18. Juni 2017 gegen 18.00 Uhr aus bisher unbekannter Ursache auf der Kreisstraße zwischen Schwarzbach und Waldau in einer Linkskurve mit seinem E-Bike nach rechts von der Fahrbahn ab. In der Folge stürzte er und zog sich Verletzungen am Kopf zu. Der 63-jährige wurde ins Krankenhaus gebracht. An seinem E-Bike entstand Sachschaden von ca. 1.000 Euro. Direkte Zeugen zum Unfallhergang sind derzeit nicht bekannt. Deshalb sucht die Polizei Personen, die Angaben zum Unfall des Radfahrers oder weitere Beteiligte an dem Unfall machen können.        Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Hildburghausen unter der Telefonnummer 03685 778-0 entgegen.

Alkoholisiert mit PKW unterwegs

In der Gabeler Straße in Schönbrunn wurde am 18. Juni 2017 gegen 21.00 Uhr ein PKW Skoda von der Polizei angehalten. Bei der Kontrolle von Fahrzeug und Fahrer wurde festgestellt, dass der 34-jährige Fahrer unter Einfluss von Alkohol stand. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,99 Promille. Die Weiterfahrt wurde untersagt und Anzeige erstattet.

PKW-Diebstahl in einem Schleusinger Autohaus

Im Zeitraum vom 15. Juni 2017 bis zum 16. Juni 2017 wurde von dem Parkplatz eines Autohauses in der Ilmenauer Straße in Schleusingen ein Pkw Audi entwendet. Der Wert des gestohlenen Pkw beläuft sich auf einen niedrigen fünfstelligen Eurobetrag.

Ohne Helm und ohne Versicherungszeichen unterwegs

Am 16.06.2017 gegen 10.15 Uhr befuhr ein 29-jähriger Mann ohne Sturzhelm mit einem Kleinkraftrad, an welchem sich kein Versicherungskennzeichen befand, die Ortslage Rieth. Im Rahmen einer durchgeführten Verkehrskontrolle stellte sich heraus, dass das Fahrzeug nicht pflichtversichert war. Es wurde eine Anzeige gefertigt.

Parkplatz-Rempler – Unfallflucht des Verursachers

Zwischen 18.30 Uhr und 19.30 Uhr des 16. Juni 2017 kam es zu einer Verkehrsunfallflucht auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarkts in der Eisfelder Straße in Hildburghausen. Ein in der Nähe des Eingangs abgeparkter Pkw VW wurde durch ein unbekanntes Fahrzeug im hinteren Bereich der Fahrerseite beschädigt.
Der entstandene Sachschaden wurde zunächst mit ca. 1.000 Euro beziffert.

Verkehrsschild entwendet

Am späten Abend des 16. Juni 2017 wurde durch unbekannte Täter ein Verkehrszeichen 267 (Verbot der Einfahrt) in der August-Bebel-Straße in Hildburghausen entwendet. Das Verkehrszeichen befand sich vor der Brücke in Häselrieth, welche momentan nur aus dem Ortsteil Häselrieth in Richtung Kehrweg befahren werden darf.

Abgestellter PKW brennt

In den frühen Morgenstunden des 17. Juni 2017 kam es zu einem Brandfall in der Harraser Straße in Bockstadt. Ein auf der Straße abgestellter Pkw Seat brannte. Zur Brandursache können momentan noch keine Auskünfte gegeben werden, da die Ermittlungen noch nicht abgeschlossen sind. Der entstandene Sachschaden dürfte sich im mittleren vierstelligen Bereich bewegen.

Mutwillige Zerstörung in einem Mehrfamilienhaus

Ein 38-jähriger Mann betrat am 17. Juni 2017 gegen 17.15 Uhr ein nur zum Teil bewohntes Mehrfamilienwohnhaus in der Schleusinger Straße in Hildburghausen und trat mehrere Wohnungstüren leerstehender Wohnungen ein. Durch die schnell vor Ort befindlichen Polizeikräfte wurde der Mann zunächst in Gewahrsam genommen und anschließend zur weiteren Betreuung an einen Arzt übergeben. Der entstandene Sachschaden konnte nicht beziffert werden.

Fußgänger auf Fußgängerüberweg angefahren

Am 16. Juni 2017 gegen 10.45 Uhr kam es zu einem Verkehrsunfall in der Clara-Zetkin-Straße in Hildburghausen, bei dem ein Fußgänger beim Überqueren eines Fußgängerüberwegs von einem Auto angefahren wurde. Ein 62-Jähriger befuhr mit seinem Pkw Skoda die Clara-Zetkin-Straße in Hildburghausen in Fahrtrichtung Coburger Straße und bemerkte nach ersten Erkenntnissen zu spät, dass ein 16-jähriger Fußgänger den Fußgängerüberweg betrat. In Folge des Zusammenstoßes wurde der Fußgänger mit mehreren nicht lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert.