WERBUNG

Hauptmann: Rot-Rot-Grün verhindert Entwicklungschancen von Sonneberg

Thüringer Landesregierung spricht sich gegen gemeinsames Oberzentrum Sonneberg – Neustadt bei Coburg aus

Die Thüringer Landesregierung stellt sich gegen die gemeinsame Initiative der Stadt Sonneberg und ihrer bayerischen Nachbarstadt Neustadt bei Coburg, ein grenzüberschreitendes Oberzentrum zu bilden. Dies ging aus einem Schreiben des zuständigen Infrastrukturministeriums an die Stadt Sonneberg hervor. Der Südthüringer Bundestagsabgeordnete Mark Hauptmann (CDU) kritisiert diese Reaktion der Erfurter Linksregierung:

„Das Veto der linken Landesregierung zum geplanten Oberzentrum ist ein weiterer Schlag ins Gesicht der Sonneberger, die sich schon aufgrund der Gebietsreform über ihre Zukunft den Kopf zerbrechen müssen. Besonders bitter: Erst gibt Ministerpräsident Ramelow seine Zusage für ein Oberzentrum und jetzt wird zurückgerudert. Die fadenscheinige Begründung zeigt, dass das Thüringer Infrastrukturministerium wenig Ahnung von den lokalen Gegebenheiten in Sonneberg mit den engen Verflechtungen zur Partnerstadt Neustadt hat. Die ablehnende Haltung aus Erfurt schädigt Sonneberg doppelt, sollte die rot-rot-grüne Landesregierung ihre Pläne zur Gebietsreform durchziehen und Sonneberg den Status als Kreisstadt verlieren. Hier werden vorsätzlich Synergien und Potenziale zerstört und Entwicklungschancen verspielt“, so Hauptmann abschließend.

Quelle: WKB Mark Hauptmann, MdB