Neue Henneberger Zeitung online

SINGLE!!!

CONTENT-SINGLE!!!

Ars Musica singt zum 4. Advent in der Suhler Kreuzkirche

Erinnerung an das Spendenkonzert des Suhler Knabenchores vom 17.12.1988

Suhl. Seit vielen Jahren ist es Tradition, dass „Ars Musica“ zum 4. Advent in Suhl zu hören ist. Nach der Verabschiedung von Hubert Voigt im vergangenen Jahr findet in diesem Jahr das beliebte Adventskonzert wieder statt, am Sonntag, dem 23. Dezember um 15 Uhr, unter dem neuen künstlerischen Leiter Maik Gruchenberg. Der ehemalige Suhler ist heute als Sänger des Opernchores in Halle und als Leiter der Halleschen Kantorei bekannt.
Erklingen wird traditionelle und moderne Advents- und Weihnachtsmusik, unter anderem von Georg Friedrich Händel, Michael Praetorius und Leonard Cohen. An der Orgel wird Kantor Philipp Christ zu erleben sein.

Am 7. Dezember 1988 gab es ein verheerendes Erdbeben in der damaligen Sowjetrepublik Armenien mit über 25.000 Toten und Millionen von Obdachlosen mitten im eisigen Winter des Kaukasus. Hubert Voigt und der damalige Pfarrer Michael riefen kurzerhand zu einem Benefizkonzert in die Suhler Hauptkirche auf, welches nur zehn Tage später stattfand. Über 1.000 Suhler folgten dem Aufruf, und gemeinsam konnten 12.000 Mark zugunsten der armenischen Erdbebenopfer gespendet werden. Dieses Konzert, kurzfristig organisiert und durchgeführt von einem staatlichen Ensemble in einer Kirche mit einem solchen Besucherandrang, war unter den damaligen politischen Verhältnissen etwas Außergewöhnliches, und es ergaben sich daraus disziplinarische Konsequenzen für die Initiatoren.

30 Jahre später möchte „Ars Musica“ mit vielen ehemaligen Sängern des Suhler Knabenchores an dieses Ereignis erinnern und mit einem Teil der Konzerterlöse die Arbeit der Mittelschule von Litschk in der armenischen Region Gegharkunik unterstützen. Das Dorf Litschk hat ca. 3.000 Einwohner und befindet sich in einer abseits gelegenen Region mit schwacher Infrastruktur und hoher Arbeitslosigkeit. Die Schule hat sich Deutsch als erste Fremdsprache gewählt.

Eintrittskarten zum Konzert erhalten Sie bei den bekannten Vorverkaufsstellen und über die Sänger von „Ars Musica“.

Quelle Text: Ars Musica
Foto: Steffi Seidel

SAMMLUNG!!!

Das könnte auch interessant sein:

Diese Website verwendet Cookies und andere Methoden, um Inhalte und Werbung zu optimierieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Ausführliche Informationen zu diesen Themen sind in unserer Datenschutzerklärung zu finden. Mit der Nutzung unserer Website erklärt sich der Nutzer mit der Verwendung der dort beschriebenen Verfahren einverstanden.