Neue Henneberger Zeitung online

SINGLE!!!

CONTENT-SINGLE!!!

Zusätzliche Vorstellung „Die Schneekönigin“ am 15. Januar in Meiningen

Meiningen. Wie Ulrike Scherzer, Sprecherin des Meininger Staatstheaters, mitteilt, gibt es eine zusätzliche Vorstellung des Weihnachtsmärchens „Die Schneekönigin“ am Dienstag, 15. Januar 2019, um 10.00 Uhr im Großen Haus der Spielstätte in Meiningen zu erleben.

Hans Christian Andersens berühmtes Märchen aus dem Jahr 1844 über die zwei Kinder Kay und Gerda, die sich innig lieben und alles füreinander riskieren würden, kommt in einer Fassung von Lars Wernecke auf die Meininger Bühne.

Der Kuss der Schneekönigin ist eiskalt und lässt Kays Herz gefrieren. Aber er ist nicht nur frostig, sondern auch verführerisch, wie ein Versprechen auf eine neue Welt. Kai darf nun keine Zeit verlieren: Er will der wundersamen Schneekönigin mit den eiskalten Lippen folgen, um ihr Reich in weiter Ferne kennenzulernen. Ganz im Bann der faszinierenden Königin, vergisst er die Großmutter und seine beste Freundin Gerda.

Gerda ahnt sofort, dass Kays Verschwinden mit dieser merkwürdigen Frau zusammenhängen muss. Seit seiner ersten Begegnung mit der Schneekönigin war Kay wie verwandelt, fand auf einmal alles nur noch langweilig, hässlich und klein. Kay muss ins Reich der Schneekönigin gelockt worden sein, in einen prunkvollen Palast aus Eis und Schnee mit vielen Hunderten von Dienern. Bliebe er dort im ewigen Eis und Schnee, wäre dies sein Ende. So begibt sich Gerda auf die Reise. Sie muss Kay zurückholen – koste es, was es wolle. Auf dem langen Weg ins Reich der Schneekönigin begegnen ihr viele sonderbare Kreaturen.

Lars Wernecke war jahrelang Oberspielleiter am Meininger Staatstheater. Es entstanden zahlreiche Erfolgsinszenierungen wie das Kult-Musical „The Rocky Horror Show”, das 2014 zur „Inszenierung des Jahres” gekürte Schauspiel „Rose Bernd”, die turbulente Komödie „Der nackte Wahnsinn” oder Humperdincks Oper „Hänsel und Gretel”. Ab Sommer 2019 ist Lars Wernecke Intendant der Frankenfestspiele Röttingen.

Karten sind an der Theaterkasse vor Ort, unter 03693 451-222 und 03693 451-137 sowie www.meininger-staatstheater.de erhältlich.

Foto: S. Stolz/filmwild.de

SAMMLUNG!!!

Das könnte auch interessant sein:

Diese Website verwendet Cookies und andere Methoden, um Inhalte und Werbung zu optimierieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Ausführliche Informationen zu diesen Themen sind in unserer Datenschutzerklärung zu finden. Mit der Nutzung unserer Website erklärt sich der Nutzer mit der Verwendung der dort beschriebenen Verfahren einverstanden.