Neue Henneberger Zeitung online

SINGLE!!!

CONTENT-SINGLE!!!

„Schmalkalden – erfrischend anders“

Ideenwettbewerb: Motto für den „Thüringentag“ gefunden

Schmalkalden. Wie Martina Bogen-Wendt vom Sachgebiet Kultur im Hauptamt der Stadtverwaltung Schmalkalden in einer Mitteilung informiert, wurde in einem Ideenwettbewerb das Motto für den „Thüringentag“ 2021 in Schmalkalden ausgerufen. Bis zum 3. Juni hatten die Schmalkalder Gelegenheit, dem Bürgermeister der Stadt, Thomas Kaminski, ihre Vorschläge zu unterbreiten. Insgesamt waren 35 Bürgerinnen und Bürger diesem Aufruf gefolgt, 61 Vorschläge hatte die Jury zu bewerten. „Ein herzliches Dankeschön an alle, die sich mit dem Thema auseinandergesetzt haben oder bereits bei dieser Gelegenheit ihre aktive Unterstützung bei der Organisation dieses einmaligen Events Anfang Juni 2021 angeboten haben“, so Bogen-Wendt an die Teilnehmer des Wettbewerbs.

„Unsere Stadt hat so vieles zu bieten: die traumhafte Lage auf der Sonnenseite des Thüringer Waldes, den historischen Stadtkern mit seinen romantischen Gassen und dem liebevoll restaurierten Fachwerk, die beeindruckende 1145-jährige Geschichte mit dem ‚Schmalkaldischen Bund‘ und nicht zuletzt: seine Menschen! Schmalkalden ist weltoffen und Hochschulstandort, junge Leute aus 40 Nationen studieren derzeit bei uns. War es früher die Eisenwaren- und Werkzeugindustrie, die unserer Stadt weltweite Anerkennung bescherte, so sind es heute die Produkte der Thüringer Waldquell Mineralbrunnen mit ‚unserer‘ Vita-Cola, das legendäre Nougat von Viba und nicht zuletzt die (kümmelfreie) Bratwurst der Fleisch- und Wurstwaren GmbH, die wir Schmalkalder für die leckerste der Welt halten“, schwärmt die Kulturverantwortliche. „Aber was macht uns eigentlich aus, was ist unser ‚Alleinstellungsmerkmal‘, mit welchem wir uns von anderen Städten abgrenzen? Sind wir nicht schon immer irgendwie Rebellen gewesen? Mit Luther und der Reformation oder mit einem verrückten Zebrastreifen, um auch ein Beispiel aus der jüngeren Vergangenheit zu nennen? Irgendwie sind wir doch anders! Erfrischend anders …“

Der Vorschlag, Schmalkalden auf dem 18. Thüringentag unter diesem Motto zu präsentieren, stammt von Marina Heldt – in der Stadtverwaltung Schmalkalden für Stadtmarketing zuständig. Sie lieferte mit dem Wortspiel ‚GartenZeitReise‘ nicht nur das Motto für die Landesgartenschau 2015 sondern führte diese auch als Geschäftsführerin zum Erfolg.

Als Angestellte der Stadt verzichtet Marina Heldt natürlich auf den ausgelobten Ideenpreis, dem Hundert-Euro-Gutschein vom Hellweg-Baumarkt. Diesen stellt sie gerne zur Ausgestaltung des neuen Schmalkalder „KulturQuartiers“ in der Ziegengasse 1 zur Verfügung.

SAMMLUNG!!!

Das könnte auch interessant sein:

SAMMLUNG-CONTENT!!!

Im Graben gelandet

Dillstädt (ots). Ein 40-jähriger Motorradfahrer befuhr Donnerstagnachmittag die Landstraße zwischen Dillstädt und Marisfeld. Nach einer langgezogenen Rechtskurve kam er aufgrund von nicht angepasster Geschwindigkeit auf den linken Fahrstreifen. Im Gegenverkehr befand

Diese Website verwendet Cookies und andere Methoden, um Inhalte und Werbung zu optimierieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Ausführliche Informationen zu diesen Themen sind in unserer Datenschutzerklärung zu finden. Mit der Nutzung unserer Website erklärt sich der Nutzer mit der Verwendung der dort beschriebenen Verfahren einverstanden.