Neue Henneberger Zeitung online

SINGLE!!!

CONTENT-SINGLE!!!

Hauptmann gratuliert: Waffenrod-Hinterrod gewinnt Preisgeld in Höhe von 10.000 Euro

Eisfeld-Waffenrod-Hinterrod. Der Eisfelder Ortsteil Waffenrod-Hinterrod hat im Rahmen des Bundeswettbewerbs „Unser Dorf hat Zukunft“ eine Auszeichnung in Silber erhalten. In Verbindung damit erhält die Ortschaft im Landkreis Hildburghausen ein Preisgeld in Höhe von 10.000 Euro. Knapp 1900 Dörfer aus ganz Deutschland hatten sich am Wettbewerb beteiligt, um eine der begehrten Auszeichnungen zu erhalten. Insgesamt hatten es 30 Dörfer in die große Finalrunde geschafft. Prämiert werden kreative Ideen für ein attraktives Dorfleben, herausragendes bürgerschaftliches Engagement und zukunftsweisende Konzepte für den gesellschaftlichen Zusammenhalt im ländlichen Raum.

Der Südthüringer Bundestagsabgeordnete Mark Hauptmann (CDU) gratuliert den Bürgerinnen und Bürgern aus Waffenrod und Hinterrod zu der Auszeichnung: „Es gibt Orte, da ist die Welt einfach noch in Ordnung. Waffenrod und Hinterrod zählen dazu. Die Ortschaften bieten nicht nur gute Luft, schöne Natur und einen wunderbaren Ausblick. Es ist vor allem der soziale Zusammenhalt, der die Dörfer auszeichnet. Die Zusammenarbeit innerorts sowie mit den Nachbargemeinden, der Stadt Eisfeld und dem Landkreis Hildburghausen wurden von der Jury zurecht gewürdigt“, so Hauptmann.

Bereits zum 26. Mal ehrt das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) bürgerschaftliches Engagement und die ganzheitliche Entwicklung von Dörfern. Der Bundeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ lädt dazu ein, die gemeinschaftlichen Leistungen und Lösungsansätze zur Dorfentwicklung vorzustellen. Er ist Bestandteil des Bundesprogramms Ländliche Entwicklung (BULE), das der Förderung und Erprobung innovativer Ansätze der ländlichen Entwicklung dient.

Die Bewertungskommission ist vier Wochen lang von Dorf zu Dorf gereist. Dabei hat sie unter anderem die Entwicklungskonzepte und wirtschaftliche Initiativen, soziale und kulturelle Aktivitäten, Baugestaltung und Siedlungsentwicklung sowie die aktive Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger an der Planung und Gestaltung des Dorfes und seiner Umgebung bewertet. Der Traditionswettbewerb ist seit 1961 fester Bestandteil ländlicher Entwicklung und soll Menschen motivieren, ihre Zukunftsperspektiven zu bestimmen und aktiv an der Verbesserung der Lebensqualität auf dem Land mitzuwirken.

Die Siegerehrung des Dorfwettbewerbs findet am 24. Januar 2020 während der Internationalen Grünen Woche in Berlin im Rahmen eines großen Dorffestes statt.

Titelbild: Hinterrod.
Text: WKB Mark Hauptmann; Archivfoto: Thomas Dreger

SAMMLUNG!!!

Das könnte auch interessant sein:

Diese Website verwendet Cookies und andere Methoden, um Inhalte und Werbung zu optimierieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Ausführliche Informationen zu diesen Themen sind in unserer Datenschutzerklärung zu finden. Mit der Nutzung unserer Website erklärt sich der Nutzer mit der Verwendung der dort beschriebenen Verfahren einverstanden.