Neue Henneberger Zeitung online

SINGLE!!!

CONTENT-SINGLE!!!

Fröhliches Finale im „Habicht“

Suhl-Albrechts (sei). Zum Ausklang der heurigen „Baasebenner-Kermes“ findet traditionell ein zünftiger Frühschoppen mit Live-Musik statt im Suhler Ortsteil Albrechts.

Dazu geht’s am Montag, dem 23. September, wie immer in den „Habicht“ – sprich in die Gaststätte „Zur Erholung“, wo die Wirtsleute Ines und Dieter Wohlleben den gemütlichen Rahmen und die leckere Kost für gesellige Stunden bereiten. Viele Malmescher nehmen für den Frühschoppen, der 10 Uhr beginnt und meist bis nachmittags geht, extra Urlaub. Warum? Weil‘s neben stimmungsvoller Livemusik und bester Hausmannskost auch die legendären Witzerunden gibt.

Schon seit vielen Jahren bewirten die Wohllebens die Frühschoppen-Gäste in ihrem Hause. Ines Wohlleben hält dazu immer eine extra Speisekarte bereit. Dort stehen Hausmachersülze, Eisbein und Rostbrätel ebenso drauf wie „Saure Fleck“. Das Malmescher Traditionsessen darf zur Kermes nicht fehlen und wird im „Habicht“ auch nur einmal im Jahr zu diesem Anlass gekocht.

Titelbild: Live-Musik, Hausmannskost und die legendären Witzerunden machen den Frühschoppen so beliebt. Das lässt sich auch der stellvertretende Ortsteilbürgermeister von Albrechts, Dr. Janko Holland (Bildmitte, mit Orden), nicht nehmen.
Text: Steffi Seidel; Fotos: Christian „Duck“ Freimuth

SAMMLUNG!!!

Das könnte auch interessant sein:

Diese Website verwendet Cookies und andere Methoden, um Inhalte und Werbung zu optimierieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Ausführliche Informationen zu diesen Themen sind in unserer Datenschutzerklärung zu finden. Mit der Nutzung unserer Website erklärt sich der Nutzer mit der Verwendung der dort beschriebenen Verfahren einverstanden.