NHZ Treffpunkt

NHZ TREFFPUNKT l 12 • 2022 9 „Der gestiefelte Kater“ auf der (Weihnachts-)Bühne im CCS Suhl (sei). In diesem Jahr verkürzt im CCS in Suhl „Der gestiefelte Kater“ auf unterhaltsameWeisedieWartezeit bis zur Weihnachtsbescherung. Das traditionelle Weihnachtsmärchen wird auch diesmal wieder vom MusikTheater PampelMuse dargeboten. Am24. Dezember um 10 Uhr öffnet sich im Großen Saal der Vorhang für den „Gestiefelten Kater“ nach denGebrüdernGrimm – zu erleben als musikalisches Märchen. Es war einmal … Des Vaters Erbe wird verteilt, der eine bekommt die Mühle, der andere den Esel und der dritte, der Jüngste, Hans der Träumer, bekommt nur den Kater. Wie kann man mit einem Kater sein Leben meistern? „Mach mich Dir ebenbürtig – besorge mir ein Paar Stiefel, so dass ich auf zwei Beinen gehen kann!“, sagt da der Kater. Der ist ein schlauer Gesell, dem fällt immer etwas ein. So bringt er demHans einen Beutel Gold, doch der Hans verschenkt es. Dann will der Kater den Hans zum Grafen machen, damit er die Prinzessin bekommen kann, doch der Hans will kein Graf sein. Während der Kater vor Ideen nur so sprüht, hat Hans Angst vor dem Neuen, vor dem Ungewissen. Langsam aber, ganz langsam, wird aus dem Jammer-Hans ein mutiger Hans, der mit seinemKater hinaus in dieWelt zieht, um mit ihm Abenteuer zu erleben. Und der Kater hat schon wieder eine neue Idee … Es spielen: Yolanda Bortz (Kater) Simon Altmann (Hans, Prinzessin, Zauberspiegel) Jan-Urs Hartmann (Händler, König, Zauberer) Eintrittskarten für dasWeihnachtsmärchen gibt es in der Tourist Information im CCS. Foto: MusikTheater PampelMuse „Vom Himmel hoch …“ Neue CD des Suhler Kantors Philipp Christ mit Orgelmusik zu Advent und Weihnachten Suhl (sei). Die barocke EilertKöhler-Orgel in der Suhler Kreuzki rche begeister t mi t ihrer Klangschönheit und ihrer charakteristischen Mischung aus mittel- und norddeutschen Stilelementen Kenner und Liebhaber der Orgelmusik aus nah und fern. Mit ihrer besonderen klanglichen Konzeption ist sie eine der am besten geeigneten Orgeln zur Interpretation der Werke Johann Sebastian Bachs. Auf einer neuen CD des Suhler Kantors Philipp Christ, die gerade neu beim Label Ambiente Audio erschienen ist, kann man die Eilert-Köhler-Orgel nun mit einem Programm zu Advent und Weihnachten erleben. Unter dem Titel „Vom Himmel hoch …“ hat Philipp Christ Werke von Scheidt, Bruhns und Bach eingespielt. Neben den drei Leipziger Choralbearbeitungen über „Nun komm, der Heiden Heiland“ von Johann Sebastian Bach ist der selbe Choral auch in einer Variationsreihe von Samuel Scheidt und in der großen Choralfantasie von Nicolaus Bruhns zu hören. Zudem erklingen Bachs Magnif icat-Fuge BWV 733, das weihnachtliche Praeludium und Fuge in C-Dur BWV 547, die beliebte Pastorale BWV 590 sowie Bachs kontrapunktisches Meisterwerk „Einige canonische Veränderungen über das Weihnachtslied Vom Himmel hoch, da komm ich her“ BWV 769a. Die CD ist im Handel erhältlich sowie zum Preis von 15,00 € im Gemeindebüro der evangelischen Kirchengemeinde (Kirchgasse 6) und in der Buchhandlung amTopfmarkt Suhl. CD-Cover Telefon: 0 36 81 - 78 73 999  E-Mail: info@gebruederfuchs.de Wir SUCHEN zur Verstärkung lnh. Stefan Fuchs e.K. www.gebrueder fuchs .de CNC-Dreher/Einrichter ab sofort in Vollzeit Philipp Christ. Foto: Marie Liebig

RkJQdWJsaXNoZXIy NzQzODI=