Rennsteig-Blick

25 Sommer 2022 Eintauchen in ein Wunder der Natur Friedrichroda (sei). Die Mari - englashöhle vor den Toren von Friedrichroda ist ein ehemaliges Bergwerk, in dem zwischen 1778 und 1903 Gips abgebaut wurde. Die berühmte Kristal lgrotte wurde 1778 entdeckt. Sie gilt als eine der schönsten und größten in Europa. In der eindrucksvollen Grotte sind Gipskristalle von bis zu 90 cm Länge zu sehen. Diese wurden einst abgebaut und u.a. zum Schmuck von Marienbildern verwendet , wodurch auch der Name Marienglas entstand. In der unteren Sohle befindet sich der Höhlensee mit reizvollen Wasserspiegelungen. Beim Durchschreiten der engen Gänge erfahren die Besucher viel Interessantes über die Entstehung des Thüringer Waldes und den Bergbau rund um Friedrichroda. Geologische Fenster rechts und links in denWänden des 110 Meter langen Eingangsstollens gestatten einen Blick auf die vorkommenden Gesteinsschichten. Das Schaubergwerk fasziniert aber nicht nur mit dem glitzernden Marienglas und seiner Geschichte, auch die Konzerte unter Tage sind immer wieder ein unvergessliches Erlebnis. In der Höhle finden im Jahr mehrere hochkarätige Konzerte statt. Gleich nebenan erwartet die Gäste eine sehr interessante Ausstellung des UNESCO Global Geoparks Inselsberg - Drei Gleichen. Friedrichroda als geschäf tsführende Gemeinde des Geoparks l iegt zentral in dem rund 700 Quadratkilometer großen Areal. Hier wandelt man auf den „Spuren von Pangäa“ – einem Riesenkontinent, der rund 100 Millionen Jahre existierte. Zwei besondere Tipps: • In der Marienglashöhle kann man in einer außergewöhnlichen Hochzeitskulisse den Bund fürs Leben schließen. • Bequem und umweltfreundlich erreicht man dieMarienglashöhle mit der Thüringer Waldbahn. (Änderungen vorbehalten) www.friedrichroda.info Foto: Kur- und Tourismusamt Friedrichroda Kunstvolle Zeitreisen auf Schloss Friedenstein Gotha (sei). Das Ekhof-Theater auf Schloss Friedenstein in Gotha ist das älteste barocke Theater der Welt mit originaler Bühnentechnik. 1681 bis 1683 entstand es im Westturm des riesigen Schlosses. Jeden Sommer verzaubert das Theater seine Besucher während des Ekhof-Festivals mit Schauspiel, Konzerten und Lesungen. Die barocke Bühnenmaschineriewird unsichtbar von Muskelkraft in Gang gesetzt. Kulissen wechseln bei offener Bühne und die Schauspieler finden sich in einer verwandelten Szenerie wieder. Musik umspielt diese authentische Illusion barocken Theaters. In diesem Jahr steht das 24. Ekhof-Festival auf dem Programm – es findet vom 1. Juli bis 27. August 2022 statt. 20. Barockfest am 27. und 28. August 2022 Schloss Friedenstein verwandelt sich wieder in die farbenprächtige Residenz Herzog Friedrichs III. von Sachsen-Gotha-Altenburg (reg. 1732–1772). Seine Hochfürstliche Durchlaucht und Gemahlin Luise Dorothea werden mit ihrem Hofstaat anwesend sein und sich mit über 400 höchst offiziellen Gästen an den Darbietungen erfreuen. Handwerker und Händler in historischen Gewändern werden ihre Künste vorführen und zum Kauf anbieten. Ein historisches Karussell, Kutschen und Reiter beleben den Schlosshof und stehen den Besuchern für Fahrten bereit. Leben und Werk eines außergewöhnlichen Fürsten Herzog August von SachsenGotha-Altenburg hatte ein untrügliches Gespür für die schönen Dinge des Lebens. Ob Luxusgüter oder erlesene Kunst – er liebte es zu sammeln. Er versuchte sich auch im Komponieren, Zeichnen und Dichten. Für seine Zeit waren seine Ideen oft ebenso ungewöhnlich wie bahnbrechend. So sicherte er seinem Haus eine der frühesten Sammlungen altägyptischer Kunst in Europa und begründete ein Chinesisches Kabinett, in dem ostasiatische Kunstwerke und Alltagsgegenstände erstmals nach vergleichsweise modernen museologischen Kriterien präsentiert wurden. Anlässlich seines 250. Geburtstages und 200. Todestages beleuchtet die Stiftung Schloss Friedenstein Gotha in der am 14. August beginnenden Sonderschau„Luxus, Kunst und Phantasie“ Leben und Werk dieses außergewöhnlichen Fürsten. Der Fokus liegt auf den Sammlungen, die August mit großer Kennerschaft zusammentragen ließ und die teils bis heute internationales Ansehen genießen. (Änderungen vorbehalten) www.stiftung-friedenstein.de 24.10.21—21.8.22 www.stiftung-friedenstein.de ... eine der schönsten und größten Kristallgrotten Europas ... geführte Höhlenbesichtigungen durch das ehemalige Bergwerk ... Heiraten unter Tage  Höhlenkonzerte bei Kerzenschein ... Geoparkinformationszentrum  Gastronomie vor Ort ... i i ll ... l i i li ... i l i i ... i i i Anfahrt: A4 Waltershausen / B88 oder mit der Thür. Waldbahn Telefon: 03623-311667  WWW.MARIENGLASHOEHLE.DE geöffnet: Apr - Okt tgl. 10 - 17 Uhr / Nov - März tgl. 10 - 16 Uhr Das Ekhof-Theater. Barockfest. (Archiv) Ausstellung Herzog August von Sachsen-Gotha-Altenburg (1772 – 1822). Fotos: StiftungSchloss FriedensteinGotha, AdrianLeeder, Paul-RubenMundthal

RkJQdWJsaXNoZXIy NzQzODI=